Herbstwanderung auf den Schilt und das Schwarzstöckli


Publiziert von Frangge Pro , 30. November 2011 um 22:51.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:12 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe   Spitzmeilengruppe 
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo ennenda
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo ennenda
Kartennummer:Wanderkarte 237T 1:50000

Meine zwei Mitwanderer auf dieser Tour haben sich eine Route nicht zu weit weg von Wädenswil gewünscht. Es sollten auch nicht mehr als 1000hm sein, und nicht zu schwierig. Also etwas 'ausgetretenes'. Man trifft dort immer wieder auf andere Wanderer und diese dennoch recht schöne Runde ist vielen hikrn wohl zu trivial ;-) um einen Bericht zu schreiben. Jedenfalls hätte ich bei so vielen Leuten unterwegs gedacht, dass es schon mehr Berichte gibt.

neutrino hat kurz zusammengefasst, wie sich das ganze angeht und ich bin eine *ähnliche Strecke dieses Jahr nochmals gegangen. Dennoch: Eine kurze Beschreibung:

Das abenteuerlichste an der Wanderung war für uns sicher der 'Ritt' mit der alten äugstenbahn. Habe ich wirklich genossen, schade, dass es die so nicht mehr gibt. Dafür ist die neue äugstenbahn geschlossen und wohl bei Wind auch angenehmer. Am Bärenboden angekommen gilt es zunächst die meisten Höhenmeter zu machen, zur Rotärd aufzusteigen. Von dort quer rüber zum Schilt. Dort haben wir dann einige Wanderer getroffen, ich habe mir gerne die Glarner Berge erklären lassen, schliesslich hab ich mich noch nicht so wirklich gut ausgekannt.

Nach länger Pause und Picknick zurürück zur Rotärd und von dort oben am Grat entlang bis zum Schwarzstöckli. Die Sicht Richtung Selbsanft, Tödi und Clariden war recht gut, imposanter sind aber die Tiefblicke ins Linthal und der nahe Glärnisch.

Da die Wanderung ja doch eher kurz war, war ich noch recht frisch, als wir den Abstieg zurück zum Bärenboden angegangen sind. Wieder an der Bahn mussten wir noch einige Zeit warten, da an diesem herrlichen Herbsttag recht viele Leute unterwegs waren und die alte Bahn pro Fahrt nur vier Personen transportieren konnte. Nicht schlimm, da konnten wir noch die Sonne und die Sicht geniessen, es wären wohl sonst auch nicht so viele Photos entstanden, was schade gewesen wäre - enjoy.

Tourengänger: Frangge


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»