Der Grosse Greiner(3199m)-ein widerspenstiger Geselle


Publiziert von trainman , 6. September 2010 um 02:10.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Zillertaler Alpen
Tour Datum:23 August 1987
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:Schlegeisspeicher-Furtschaglhaus-Gr.Greiner-Schleigeisspeicher
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PKW zum Schlegeisspeicher
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels und Gasthöfe in Mayrhofen und Umgebung.Wer Massenlager erträgt,kann im Furtschaglhaus übernachten,der Hüttenwirt war damals allerdings äusserst unhöflich und unsympathisch,sodass wir sogar auf ein Getränk verzichteten.Nach den vielen Jahren ist aber davon auszugehen,dass der Betroffene inzwischen durch einen neuen Wirt ersetzt worden ist.
Kartennummer:Kompass Karte Zillertaler Alpen

Von Norden gesehen ist der Gr.Greiner ein finsterer schwarzer Klotz.Zu seinem Gipfel gibt es keinen leichten Weg,auch der "Normalweg" durch die Südflanke ist sehr steil und unangenehm.Es gibt nur wenige Markierungen,keine ausgeprägte Spur in dem unübersichtlichen Steilhang.Wir hatten daher selbst einige Steinfiguren gesetzt,um wieder herunterzufinden.
Start am Schlegeisspeicher bei der Dominikushütte.Am See vorbei zum Furtschaglhaus und dann nach Norden durch das Reischbergkar zur Südflanke.Dort ist der Einstieg rot markiert.Anhaltend sehr steil nach oben zum Grat (teilweise Kletterei II)und bald darauf zum Steinmann.Etwas weiter östlich gibt es noch einen höheren Punkt,das Gelände sieht aber aus wie ein schlecht aufgeschichteter labiler Trümmerhaufen.Wir haben daher auf einen Versuch verzichtet.Abstieg auf demselben Weg.
Fazit: Keine Genusstour,nur für sehr trittsichere Geher,die sich im rauhen und manchmal heiklen Gelände wohlfühlen.

Tourengänger: trainman


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»