Twann - Twannbachschlucht - Mont Sujet (1382 m)


Publiziert von johnny68 Pro , 28. Oktober 2017 um 21:25.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Berner Jura
Tour Datum:28 Oktober 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Twann - Twannbachschlucht - Lamboing - Mont Sujet und zurück

Heute zog es mich in den Berner Jura. Die Twannbachschlucht und der hinter Lamboing liegende Mont Sujet waren mein Ziel.

Die Twannbachschlucht wurde zu einer kleinen Enttäuschung, weil der Bach fast kein Wasser führte. Im unteren Teil war er vollständig ausgetrocknet. Oben floss ein kleines Rinnsal. Nach Gewittern oder nach der Schneeschmelze im Frühjahr ist der Twannbach bzw. seine Schlucht zwischen Les Moulins und Twann äusserst spektakulär. Wasserfälle, Gischt, über moosige Felsen gurgelndes Wasser sind dann zu bewundern. Von alldem jetzt keine Spur.

Ich konnte mich hingegen an der schönen und herbstlich warmen Rebberg-Szenerie oberhalb Twann sowie an der Juralandschaft auf dem Plateau de Diesse und auf dem Mont Sujet erfreuen. Der Mont Sujet ist mit seiner Höhe von 1382 m zwar nicht der höchste Jura-Gipfel, aber nichts desto trotz ist dort eine richtige Jura-Landschaft mit einzelnen grossen Bäumen, extensiv bewirtschafteten Weiden und malerischen Hügelzügen vorhanden.

Meine Wanderung begann beim Bahnhof Twann. Man folgt den Wegweisern Richtung Twannbachschlucht. Steil geht es das Dorf hinauf bis zum Eingang zur Schlucht. Für den Schluchtbesuch ist ein Obulus von 2.-- zu entrichten. Dieses Geld wird für den Unterhalt des teilweise in die Felsen gehauenen Weges verwendet.

Die Schlucht hat man in etwa 1/2 Stunde durchquert. Wie schon gesagt, gab es leider nicht so viel zu bewundern, ausser Felsenszenen und moosigen Tümpel. 

Beim oberen Ausstieg aus der Schlucht kommt man an einer kleinen Glasbläserei vorbei, später an einer Mühle. Beide Betriebe kann man besichtigen. Ab hier ist französisches Sprachgebiet.

Das Dorf Lamboing ist ein richtiges Juradorf mit ausladenden Häusern und grossen Weiden um die Scheunen.

Hinter Lamboing ist der Weg auf den Mont Sujet gut markiert. Es gibt zwei Wege. Beim Aufstieg habe ich den nördlichen Weg genommen, beim Abstieg den südlichen - der letztere verläuft in Serpentinen durch den Wald. Man ist auf diesem Weg (Chemin des Sculpteurs) von Holzskulpturen begleitet.

Auf 1250 m verlässt man den Wald und gelangt auf eine weite Jura-Gipfellandschaft mit einzelnen Gehöften. Bis auf den Gipfel ist es noch 1/4 Stunde. Der Gipfel ist flach. Es gibt dort nur einen Wegweiser. Die Aussicht umfasst einerseits das Mittelland mit den Berner Alpen im Hintergrund, ferner im Süden und Norden die Juraketten. Man sieht von dort auch einen Teil des Bielersees, den Murtensee und den ganzen Neuenburgersee.

Tourengänger: johnny68

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»