Stockberg - Planggenstock - Hirzli


Publiziert von aBart , 16. April 2017 um 14:38.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:14 April 2017
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe   Zürcher Hausberge   CH-SZ 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1640 m
Abstieg: 1090 m
Strecke:19.5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Siebnen-Wangen
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Ziegelbrücke

Von Siebnen via Stockberg, Lauihöchi,  Planggenstock und Hirzli nach Morgenholz (Luftseilbahn nach Niederurnen).
 
Diese Tour ist bislang auf Hikr nur in umgekehrter Richtung beschrieben.  Ich habe mich jedoch für diese Variante mit mehr Aufstieg und weniger Abstieg entschlossen. Zudem ist dann die schönste Aussicht vom Hirzli am Schluss (wenn das Wetter mitspielt).
 
Ich starte ab Bahnhof Siebnen-Wangen. Dieser liegt etwas in der Linthebene, somit die ersten paar hundert Meter an Strassen entlang führt. Die richtige Wanderung beginnt für mich beim Kraftwerk Wäggital. Richtung Stockwerk wähle ich die direkte Route via Mettlen. Leider fehlt bei Punkt 702 ein Wegweiser, so dass ich zulange der Strasse folge. (Der Wegweiser wurde jetzt korrigiert).
 
Kurz nach Mettlen beginnt der 'steile' Aufstieg mit vielen Treppen. Dieser ist aber gut zu bewältigen und schon bald stehe ich auf dem Stockberg und geniesse den Ausblick auf die Linthebene. Leider ist die Sicht ins Wägital schon stark eingeschränkt. Die beiden Aubrigs sehe ich schon nicht mehr.
 
Vom Stockberg folge ich immer dem Gratwanderweg. Dieser führt mal schmal am Grat, dann wieder durch Wälder und über Matten. Bei der Bigligerhöchi kreuzen drei Gämsen meinen Weg.  Über die Matten führt es teilweise weglos, es hat aber immer wieder Pfosten als Wegmarkierung.
 
Heute war es trocken, kann mir aber gut vorstellen, dass einige Passagen des Weges nach Regenfällen sehr sumpfig sein können.
 
Vor den Planggenstock wird der Weg schmal er führt dann, teilweise durch Stahlseile gesichert, bis auf das Hirzli. Von dort führen kniefreundliche Serpentinen zur Seilbahnstation Morgenholz.
 
Auf der ganzen Wanderung sah ich weniger Leute, als wir dann in der Seilbahn waren :-)
 
Von der Seilbahnstation geht's noch kurz zur Busstation in Niederurnen. Von dort ist der Bahnhof Ziegelbrücke rasch erreicht.
 
Gemäss den gelben Wanderwegweiser ist die Strecke mit 8,5 Stunden gerechnet. Ich benötigte etwas mehr als 6 Stunden. Es hat keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs.

Tourengänger: aBart


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»