Kreuzberg IV und -III


Published by carpintero Pro , 7 June 2015, 14h25.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 4 June 2015
Hiking grading: T5+ - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Time: 9:00
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 1700 m 5576 ft.
Route:Stauberen - Saxerlücke - Roslenalp / Oberalp - Kreuzberg IV - Kreuzberg III - Mutschensattel - Chreialpfirst - Zwinglipasshütte - Chreialp - Teselalp - Flürentobel - Wildhaus
Access to start point:cff logo Stauberen
Access to end point:cff logo Wildhaus, Dorf
Maps:1115 (Säntis)

Da die Wetterprognose einen sehr heissen Tag verspricht, lasse ich mich bequem mit der Staubernbahn zum Berggasthaus bringen. An unzähligen Blumen vorbei laufe ich zur Saxerlücke und weiter zur Roslenalp. Zu meinem Erstaunen sind an diesem Donnerstag einige Kletterer in den Kreuzbergen unterwegs.  Nach einer kurzen Pause oberhalb der Hütte steige ich zur Scharte zwischen Kreuzberg III und -IV auf (Bild). In der Scharte angekommen, folge ich der Pfadspur zum Kreuzberg IV. Der schmale Felsgrat zum Vorgipfel ist erstaunlich leicht zu überwinden (Bild 1, Bild 2, Bild 3). Vom Vorgipfel klettere ich die schmale Rinne hinunter, um auf der anderen Seite über eine weitere Rinne auf den Gipfel zu gelangen (Bild). In das tiefe Loch zwischen Vor- und Hauptgipfel fällt man wohl besser nicht hinein. Auf Gipfel halte ich Mittagsrast und trage mich im etwas mitgenommenen Buch von Ivo66 ein.
 
Als ich wieder in der Scharte bin, steigen vom Rheintal erste Nebelschwaden auf und verhüllen zeitweise den Kreuzberg IV. Ich beschliesse dem Kreuzberg III noch einen Besuch abzustatten und steige die vor allem im oberen Teil feuchte Rinne auf (Bild). Allerdings verweile ich nur für kurze Zeit auf dem Gipfel, da sich schon Quellwolken bilden.
 
Der in der Scharte deponierte Rucksack beunruhigt mich, da ich keine Kletterer entdecken kann. Meine im Nachhinein nicht mehr nachvollziehbaren Gedanken führen dazu, dass ich den Rucksack mitnehme und zur Hütte bei der Roslenalp bringe. Zum Glück treffe ich den Besitzer des Rucksacks wenig später auf meinem Weiterweg zum Mutschensattel an, als er suchend von der Scharte zwischen Kreuzberg III und -IV absteigt. Ich entschuldige mich und bin froh, dass er die Sache gelassen nimmt.
 
Über ein grösseres Schneefeld erreiche ich schliesslich den Mutschensattel und folge dem markierten Wanderweg über den Chreialpfirst. Der Chreialpfirst ist zurzeit voller Blumen und die Murmeltiere rund um den Zwinglipass sind wohl schon vor einiger Zeit aus der Winterruhe zurückgekehrt. Nach einer kurzen Pause bei der Zwinglipasshütte steige ich über die Chreialp nach Wildhaus ab.

Hike partners: carpintero


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»