COVID-19: Current situation

Auf den Litnisschrofen (2068m)


Published by andl , 19 November 2013, 19h21.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:24 October 2013
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 5:30
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Access to start point:Von Reutte über Weißenbach den Gaichtpass hinauf. Nicht weit hinter dem Pass zweigt links die kleine Straße nach Rauth ab.

Manchmal hat man einfach Glück: zwei Tage bestes Bergwetter angesagt und dann auch noch frei! Dann nichts wie los mal wieder ins Lechtal. Ich hab's nicht eilig und entscheide mich für die schöne Strecke am Plansee vorbei nach Reutte. Dort ist allerding die Durchfahrt Reutte Süd gesperrt und ich muß außen rum nach Reutte Nord. Es wird also ein bißchen später und ich starte in Rauth gegen kurz nach elf. Gleich gegenüber vom Parkplatz führt der Enziansteig in den Wald hinein und endet später an den Almwiesen unterhalb der Krinnenspitze. Von hier schlängelt sich ein Steig die Wiesen hinauf bis zum Kamm. Da es am Tag vorher noch geregnet hat, ist es ordentlich rutschig. Wohl kein Vergleich zu der Tour von maxl und bohmoh, aber mit elfengleich war's auch bei mir nix :-).


Auf der anderen Seite des Kamms muß man erst wieder ein Stück bergab zur Gräner Ödenalpe, von wo der Steig zum Litnisschrofen hinauf führt. Unterhalb des Gipfelaufbaus angekommen, sieht es so aus, als wäre das Kreuz ganz schön umlagert. Also trödel ich ein bißchen herum, in der Hoffnung, dass es etwas leerer wird. Und tatsächlich kommen mir schon bald einige Leute entgegen. Jetzt aber nichts wie rauf auf den Gipfel! Ich entscheide mich, im Aufstieg rechtsherum für die Variante zum Klettern und stehe kurz danach am, inzwischen entvölkerten, Gipfel, wo ich erst einmal ausgiebig Rast mache.

Zurück probiere ich noch die Rinne im Abstieg aus und mache mich auf den Weg zur Gräner Ödenalpe. Da noch reichlich Zeit ist, entscheide ich mich für den Rückweg über die Nesselwängler Ödenalpe und Krinnen Alpe, um dann auf dem Meraner Steig wieder nach Rauth zurückzukehren.

Hike partners: andl


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»