COVID-19: Current situation

Saisonabschluss - Haldensteiner Calanda


Published by Bjoern , 23 October 2013, 15h40.

Region: World » Switzerland » Grisons » Calanda
Date of the hike:22 October 2013
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: Calanda   CH-GR   CH-SG 
Time: 10:15
Height gain: 2200 m 7216 ft.
Height loss: 2200 m 7216 ft.
Route:26 km
Access to start point:Bahnhof Haldenstein, RhB

Um kurz vor 5 sitze ich im ersten Zug von Davos nach Chur. Irgendwann komme ich in Haldenstein an und laufe los. Vorbei an der Ruine Haldenstein über die Alp Arella, Funtanolja zur Calandahütte. Ab dort macht sich der Fön unangenehm bemerkbar. Er bläst unaufhaltsam und teilweise so stark, dass ich mich hinknien muss um nicht weggeblasen zu werden. So geht es Meter um Meter aufwärts und bis kurz unterhalb vom Gipfelgrat ist vom Schnee der letzten Woche nichts mehr zu sehen.

Auf dem Grat ändert sich das dann. Ab und zu müssen ein paar Grattürmchen umgangen werden. Es ist schon relativ ausgesetzt hier oben und man muss sehr konzentriert gehen, denn ein Ausrutschen im weichen Schnee hätte böse Folgen. Dazu kommt der heftige Wind dem man auch irgendwie begegnen muss.

Die Gipfelrast fällt relativ kurz aus. Der Wind bläst mir eindeutig zu heftig. Schnell ein paar Fotos machen, ins Gipfelbuch eintragen und nochmals volle Konzentration für den ersten Teil des Abstiegs.

Zurück in Haldenstein gibt es noch eine lecker Gerstensuppe und Hirschpfeffer - und natürlich auch ein Calanda!  - bevor es wieder mit der kleinen Roten zurück nach Davos geht.

Toller Saisonabschluss. Normalerweise wäre das ein T3-Tour. Wegen der aktuellen Verhältnisse am Gipfelgrat aber T4+.

Hike partners: Bjoern


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»