Sidelhorn (2764 m) - lohnender Gipfel über dem Grimsel


Published by dulac Pro , 26 January 2013, 00h58.

Region: World » Switzerland » Bern » Oberhasli
Date of the hike: 1 August 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Time: 3:45
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Route:Grimselpass - Husegghütte - Sidelhorn - Triebtenseelicke - Triebtenseewli - Grimselpass
Access to start point:Postauto von Meiringen od. Oberwald
Access to end point:dito
Maps:map.geo.admin.ch

Nachdem ich vor gut 4 Monaten im März auf dem Winterwanderweg von Oberwald zum Grimsel hinaufgestiegen war, wollte ich die Gegend auch einmal im Sommer kennenlernen. Einige Hikr-Berichte über das Sidelhorn waren überaus verlockend.
 
Allerdings hatte ich in der Zwischenzeit Anfang Mai nach der schönen Überschreitung am Chäserrugg akute Probleme mit dem rechten Knie bekommen. Jetzt wollte ich erstmals probieren was schon wieder bzw. was überhaupt noch geht.
 
Die Anreise mit der Bahn über den Brünig und die anschließende Fahrt mit dem Postauto an diesem 1. August waren sehr schön, allerdings etwas zeitraubend, so daß ich erst gegen Mittag auf der Passhöhe des Grimsel eintraf. Doch das war ok, da ausgedehntere Unternehmungen ohnehin noch nicht wieder zur Diskussion standen.
 
Zum Aufstieg zum Sidelhorn selbst ist nicht allzu viel zu sagen, er ist hier schon häufig beschrieben. Schön ist der Wegverlauf entlang des Grats jedenfalls, weil so aussichtsreich. Leider waren die weiter entfernten Berge, etwa die hohen Walliser, an diesem Tag überwiegend in Wolken. Andere Hikr vor oder nach mir hatten da mehr Glück, z.B. passiun_ch wenige Wochen *später.
 
Etwas störend empfand ich die vielen Biker, die diesen Feiertag zu einem Ausflug nutzten. Der Motorenlärm von der Paßstraße war ein gutes Stück während Auf- und dann wieder Abstieg nicht zu überhören.
 
Der Aufstieg zum Gipfel verlief eigentlich recht erfreulich, doch im Abstieg kam ich bald an meine (augenblicklichen) Grenzen. Ich war froh als ich beim Abstieg das Blockgelände bis zur Triebtenseelicke hinter mir gelassen hatte. Doch auch das anschließende Stück bis zum Triebtenseewli war alles andere als ein Vergnügen. Ich konnte es kaum erwarten, das vom Berghaus Oberaar zum Grimsel hinabführende Fahrsträßchen mit seinem wesentlich geringeren Gefälle zu erreichen.
 
Der Autoverkehr hier war wenig störend, da die Strecke im Blockverkehr jeweils nur in einer Richtung befahrbar ist: Sobald ein Pulk vorbei war, hatte man jeweils längere Zeit Ruhe.
 
Nach insgesamt 4 Stunden war ich dann zurück am Grimsel (und auch froh, daß ich es geschafft hatte). Für die Heimfahrt entschied ich mich, den Tag noch ein wenig zu nützen und ab Oberwald mit der MGB/RhB über Andermatt, den Oberalp, die Surselva und Chur wieder zurück zum Bodensee zu fahren.
 
Die Berge hatten mich heute also zurück.  Doch es sollte noch einen guten Monat dauern bis ich mich wieder an etwas anspruchsvollere Unternehmungen heranwagen konnte.
Immerhin!    Am heutigen Tag hätte ich das noch nicht zu hoffen gewagt.

 

Hike partners: dulac


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
11 Aug 12
Sidelhorn (2764m) · morgan
PD
T3
T3
20 Jul 16
Sidelhorn · Daevu
T3

Post a comment»