Zuestoll 2235m


Published by Bolivar , 26 September 2012, 18h36.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:23 September 2012
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Churfirsten   CH-SG 
Height gain: 845 m 2772 ft.
Height loss: 1345 m 4412 ft.
Route:Alp Sellamatt - Zinggen - Hinderlücheren - Rügglizimmer - Rüggli - Zuestoll - Rüggli - Rügglizimmer - Hinderlücheren - Zinggen - Alp Sellamatt - Alt St. Johann
Access to start point:Wil - Wattwil - Ebnat-Kappel - Neu St. Johann / Nesslau - Alt. St. Johann; anschliessend mit der Bergbahn auf die Alp Sellamatt (1390m)
Accommodation:Berggasthaus Sellamatt (www.sellamatt.ch)
Maps:1134 Walensee 1:25000

Für das Wochenende vom Samstag 22.09. zum Sonntag 23.09. hatte ich für meinen Besuch aus Deutschland doch einiges geplant. Für den Samstag war die Besteigung des *Zuestoll, für den Sonntag je nach Lust, Laune und Energiereserven noch ein Besuch auf den *Goggeien oder dem *Lütispitz vorgesehen. Doch meist kommt es anders als gedacht...

Als wir am Samstag kurz nach dem Mittag bei der Talstation der Sesselbahn in Alt St. Johann ankamen, öffnete der Himmel seine Schleusen. Waren es anfangs nur ein paar Regentropfen, so schüttete es innerhalb kurzer Zeit wie aus Kübeln. Bald mussten wir einsehen, dass eine Wanderung bei diesem Wetter erstens keinen Sinn und zweitens auch keinen Spass machen würde. Nach einer kurzen Lagebesprechung ging es zurück ins Auto und mit diesem nach Appenzell. Bei einer feinen Hanfbiersuppe im Restaurant Sonne konnten wir dann in aller Ruhe das weitere Vorgehen besprechen. Da wir ohnehin im Berggasthaus Sellamatt reserviert hatten, ging es dann auch schon bald wieder nach Alt St. Johann zurück und von dort mit der Sesselbahn zum Gasthaus hoch. Immernoch regnete es in Strömen und spätestens jetzt waren wir überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben und die Tour gar nicht erst anzutreten. Mit dem Sonntag blieb uns ja noch ein weiterer Tag zur Verfügung und die Wetterprognosen schienen auch wieder ganz passabel zu sein. Nach einem frühen Nachtessen ging es dann bald zur Nachtruhe in unser Matratzenlager im Nebenhaus des Hauptgebäudes. Mit vier Betten im Zimmer und einer grosszügigen sanitären Anlage konnten wir es uns doch sehr gemütlich einrichten.

Am Sonntag nach einem kleinen Frühstück waren wir dann gegen 08:00 Uhr marschbereit und vorallem voller Tatendrang. Zügig nahmen wir den Weg Richtung Zuestoll unter die Füsse und erreichten über Zinggen und Hinderlücheren das Rüggli (1737m). Der weitere Aufstieg erfolgte über den Nordrücken welcher in meinem Eintrag vom 22.07.2009 beschrieben ist. Durch die starken Regenfälle war alles noch feucht und schmierig und bei einigen Stellen war doch etwas Vorsicht angebracht. Gegen 11:00 Uhr Morgens haben wir den Gipfel erreicht und hatten diesen erst für uns allein. Nach einer guten Weile und zahlreichen Fotos machten wir uns dann wieder über dieselbe Route an den Abstieg. Bevor wir aber wieder zum Gasthaus Sellamatt wanderten, gab es oberhalb des Rüggli und bei Hinderlücheren nochmals eine kurze Pause um das herrliche Bergwetter zu geniessen und etwas Sonne zu tanken. Die grauen und nebligen Tage stehen ja unmittelbar vor der Tür. Bei der Sellamatt angekommen holten wir unsere deponierten Sachen aus dem Skiraum und liessen die Sesselbahn links liegen, über den gelb markierten Wanderweg ging es wieder zurück nach Alt St. Johann. Ein wunderschöner Herbstag ging leider viel zu früh zu Ende.

Hike partners: Bolivar, Flashman


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3+
24 Jun 12
Zuestoll · gurgeh
T4-
21 Oct 12
Zuestoll für Spätaufsteher · Domino
T4- I
18 Aug 18
Zuestoll (2235m) - "Zue" mit Nebel · Schneemann
T4- I
20 Jul 13
Zuestoll (2235 m) · alpstein
T3+ I
22 Jul 09
Churfirsten - Zuestoll 2235m · Bolivar

Post a comment»