Schwarzhorn 3105 m (Gemmi)


Published by CarpeDiem , 25 July 2012, 17h40.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike:22 July 2012
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Route:Gemmipass - Lämmerenhütte - Schwarzhorn
Access to start point:cff logo Leukerbad Post - Gemmiseilbahn
Accommodation:Hotel Wildstrubel am Gemmipass oder Lämmerenhütte SAC
Maps:1267 Gemmi

Der Himmel wurde in der Nacht immer klarer und war zuletzt wunderbar sternenübersäht. Genau so war es im Wetterbericht vorgesehen. Also durften wir auf eine schöne Aussicht hoffen und entschieden uns kurzum für das Schwarzhorn. Da dieser Gipfel aber eigentlich nicht für heute vorgesehen war, hatte ich vorher auch nicht "gehikert", sonst wäre wohl ein Helm im Rucksack gewesen...

Bequem gondelten wir inmitten von Fischern mit der ersten Kabine (8h00) Kabine zum Gemmipass hoch. Hier war sofort klar, dass die Wettervorhersage nicht ganz stimmte, denn wir wurden von einer dicken Nebelsuppe und einem kalten Wind empfangen. Die Aufhellung wird schon kommen, dachten wir, und hielten am Tagesziel fest. Wir folgten dem Südweg via Wasserscheide zur Lämmerenhütte. Das graue Lämmerenplateau war heute praktisch durchgehend wunderbar mit rosaroten kleinen Blumenteppichen geschmückt. War das schön! Nach dem kurzen Aufstieg zur Lämmerenhütte wechselte die Farbe : wo man hinschaute sah man nur noch violett und blau....

Wie bereits von Axi hier und WoPo1961 da beschrieben, folgten wir bei der Hütte den Steinmännern und den rot-weissen Markierungen  ( Hinweis "Montana" und "Cabane Violettes") in südwestlicher Richtung bis hinunter ins Vorfeld des Wildstrubelgletschers. Hier querten wir auf einer etwas havarierten Brücke den Gletscherbach. Anschliessend gings auf dem gut markierten Weg  hoch bis zum Felsriegel, der von unten wirklich unbegehbar aussah. Zwei kleine steile und hartgefrorene Schneefelder mussten dabei überquert werden. Beim Felsriegel war der Weg mit Drahtseilen gesichert. Bald gelangten wir nun zu zwei Leitern und einer zwischen zwei Felsen montierten Holzplanke wo man beidseitig in die Tiefe blicken könnte. Diese "Brücke" war mit einer feinen Reifschicht bedeckt, und da spielte mir mein Kopf kurz einen Streich. Ich passierte sie erst, als mir Yves, geduldig, mit mindestens 10 Hin- und Hergängen gezeigt hatte, dass keine Ausgleitgefahr bestand. Manchmal will die Psyche halt einfach nicht...

Es folgte noch eine kurze, schmale, und sehr ausgesetzte Passage (mit Drahtseilen gesichert), dann gelangten wir bald einmal auf den mit Schieferschott übersähten breiten Nordwestgrat, der sich noch recht in die Länge zog bis zum Gipfel. Während dem Aufstieg im Fels blies eine zügige Bise und der Nebel hatte sich grösstenteils verflüchtigt. Aber gerade beim Restaufstieg war er wieder in riesigen Schwaden im Anzug und deckte alles zu. So warteten wir geduldig, warm eingemummelt, auf einen Aufheller. Teilweise gab es dann auch solche, aber nie Richtung Walliserprominenz. WoPo1961's Oberzinalweissrothorn war genau so unsichtbar in Wolken verhüllt wie bei seinem Besuch. Dito für das Montematterrosacombinblancmassiv. Den Bildern von Axi zu entnehmen, hatte auch er nicht mehr Wetterglück. Nun, wenigstens profitierten wir von eindrücklichen Tiefblicken in die nähere Umgebung....

Den Abstieg machten wir auf dem gleichen Weg und diesmal ohne Holzplankpsychose.  In Leukerbad schien dann, wie könnte es anders sein, eine wunderbar wärmende Sonne...

Fazit : Wir waren ohne Klettersteigset unterwegs, aber eine absolute Trittsicher- und Schwindelfreiheit für die paar kurzen, sehr ausgesetzten Stellen ist von Vorteil!! Die Route ist zwar durchgehend weiss-rot markiert, aber diese ausgesetzten, mit Drahtseil gesicherten Passagen im Fels, dürften eher im T4-Bereich sein, daher haben wir sie hier auch so bewertet. Während dem Aufstieg flogen ein paar Steine an uns vorbei und auch auf der Holzplanke lag einiges. Deshalb ist ein Helm absolut kein Luxus.

Ausser beim Abstieg von der Lämmerenhütte waren wir einmal mehr den ganzen Tag allein unterwegs. Auch die nigelnagelneuen Gondeln waren nur sehr spärlich besetzt. Und das auf der Gemmi im Juli....

Hike partners: CarpeDiem


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3+ PD
10 Sep 10
Schwarzhorn · WoPo1961
WT5 PD
2 Mar 13
Auf Steghorn und Schwarzhorn · poudrieres
PD
PD
T4+ PD

Comments (9)


Post a comment

WoPo1961 Pro says:
Sent 25 July 2012, 23h09
Salü Carpediem,
gaaanz knapp um gerade mal lächerliche 13 Tage verpasst. War am 09.07. an, in und um der Lämmerenhütte herum. Bin aber dann zur anderen Seite Rtg Steghorn. Übrigens, am 09.07. hatte ich einen phantastischen Blick zum Oberzinalweissrothorn :-) also, beim näxten Mal wirst du auch Glück haben.
lieben Gruß aus Flachlandhausen
WoPo

CarpeDiem says: RE:
Sent 26 July 2012, 17h48
Nabend WoPo,
Mag ich dir gönnen, dass du nun endlich das Oberzinalweissrothorn gesehen hast. Was ich aber auf unserem Gipfel zu sehen hoffte, ist ein roter Helm mit Schweizerkreuz auf dem Tobleronenberg. 22.7. war doch dafür vorgesehen, oder ?
Liebe Grüsse nach Flachlandhausen
CarpeDiem

WoPo1961 Pro says: RE:
Sent 27 July 2012, 13h46
Ich brauchte noch ein paar Std bis der Bericht endlich fertig war, ist mir "ausnahmsweise" etwas aus den Fugen geraten :-)
Dafür wird diese Tour auch nicht jeden Tag beschrieben!
Ach ja, und am Gipfel hatte ich schon soviel Zeugs die Hänge hinunter geschmissen, da hab ich meinen Schweizhut besser mal versteckt. Und der Helm war am Kopf festgeklebt.
Grüße vom HaxenWoPo

CarpeDiem says: RE:
Sent 27 July 2012, 18h55
Hallo WoPo,
Habe gerade deinen Tobleronebericht entdeckt. Anscheinend haben wir dich einen Tag zu früh dort oben erwartet und hätten dich deshalb also auch mit einer spektakulären Weitsicht nicht sehen können...
Liebe Grüsse, Anne-Catherine

Baldy und Conny Pro says: ihr habt
Sent 26 July 2012, 12h24
eine Tour gemacht, die wir schon lange im Hinterkopf haben. War glaube ich mal in einem SAC Heft beschrieben.
Gratulieren, sehr schön
Gruess Angelo und Conny

CarpeDiem says: RE:ihr habt
Sent 26 July 2012, 17h51
Ach dort war sie beschrieben! Ich wusste, dass ich davon gelesen hatte, aber wo konnte ich nicht mehr ausmachen. Werde nun den Artikel suchen... Danke.

Grüsse, Anne-Catherine

Felix Pro says: dieses Schwarzhorn ...
Sent 29 July 2012, 19h53
an welchem ich schon länger herumstudiere .. reizt mich sehr; wenn denn da nur nicht die Bretterpassage wäre :-(
Davor graust es mir halt auch schon sehr ...

Du hast wieder einen sehr schönen, animierenden Bericht gestaltet, liebe Anne-Catherine!

Danke und herzlichen Gruss

Felix

CarpeDiem says: RE:dieses Schwarzhorn ...
Sent 6 August 2012, 13h35
Ja, lieber Felix, diese Passage ist nicht ganz ohne. Aber ich bin sicher, dass du das schaffst...

Liebe Grüsse, Anne-Catherine

Felix Pro says: RE: dieses Schwarzhorn ...
Sent 6 August 2012, 16h42
Liebe Anne-Catherine

Herzlichen Dank für deinen Zuspruch!
Vielleicht wagen wir es dereinst ...

glg Felix


Post a comment»