COVID-19: Current situation

Wetterhorn 3692


Published by Nicole , 27 September 2011, 21h32.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:25 September 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Mountaineering grading: AD
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 2 days
Height gain: 2200 m 7216 ft.
Height loss: 2200 m 7216 ft.
Route:Abzweigung Glecksteinhütte-Ischpfad-Zybachs Platten-Glecksteinhütte SAC-Chrinnengletscher-Willsgräti-Wettersattel-Wetterhorn//gleiche Strecke zurück
Access to start point:Von Grindelwald bis zum Hotel Wetterhorn (grosser Parkplatz gebührenpflichtig). Mit dem Postauto bis zur Abzweigung Glecksteinhütte P1558
Accommodation:Glecksteinhütte SAC
Maps:2520 Jungfrau Region 1:25'000

Die stabile Hochdruck-Wetterlage ermöglichte mir ein weiteres Traumziel zu erreichen - DAS WETTERHORN! Erfahren musste ich wie Mentale Stärke einen in Bruchteilen von Sekunden verlassen kann, alleine durch eine Nachricht...und dann ist alles anders!

24.09.2011 / Hüttenaufstieg

Frohen Gemüts fuhren wir morgens Richtung Grindelwald. Beim Hotel Wetterhorn parkierten wir unser Gefährt und flux fuhr auch schon das gut gefüllte Postauto vor, welches uns bis zur Abzweigung Glecksteinhütte chauffierte. Eine grössere Wander-Gruppe liessen wir rasch hinter uns und begannen den schönen Hüttenaufstieg auf dem Ischpfad.

Die kurze, kühle Dusche beim Wyssbach war willkommen. Auf den Tipp von eagle hörend, zog ich meine leichten Trekking-Turnschuhe an. Somit konnte ich meine Haglund-Ferse schonen und dies zahlte sich aus. Wow - was für ein Gefühl ohne stechende Schmerzen aufzusteigen!

Auf Höhe der Zybachs Platten machten wir eine ausgiebige Rast und genossen den Top Ausblick zum Oberer Grindelwaldgletscher. Minütlich rumpelte und polterte es und teils Haushohe Abbrüche sausten ins Tal. Angekommen bei der Glecksteinhütte galt es sich mit einem leckeren Apfelkuchen zu stärken und natürlich teilte ich etwas Kuchenrand mit den Hühnern...vielleicht gibt es dann ein Ei zum Frühstück :-)

Wir nutzten die Nachmittagszeit zur Übung von Abseiltechniken und Aufstieg an einem nahe gelegenen Felsen oberhalb der Hütte...das heisst ich übte unter der Anleitung eines versierten Profis - ein herzliches Danke an dieser Stelle. Ein mundendes Abendessen, in der gut gefüllten Glecksteinhütte, füllte unsere Mägen. Wie bereits am Esstisch, teilten wir mit den 8 Wetterhorn-Anwärtern und einem Bergführer das Nachtlager. Wir besprachen uns beim Abendessen und einigten uns auf die Weckzeit von 04:00 Uhr.

Kurz nachdem wir unter die Decke schlüpften, erreichte mich die definitive Nachricht des Todes meines Hundes Idefix. Bereits beim Hüttenaufstieg war ich informiert worden, dass es ihm sehr schlecht ginge. Obschon mich jegliche Mentale Kraft verliess und ich kaum Schlaf, trotz Schlafmittel fand, entschied ich mich um 04:45 Uhr zum Wetterhorn aufzubrechen. Mein Ziel war es den Gipfel für Idefix zu schaffen!


25.09.2011 / Wetterhorn

Im Kegellicht der Stirnlampen und bei äusserst milden Temperaturen (plus 10 Grad!) stiegen wir, beginnend den Alpin-Markierungen und schliesslich den Steinmännern folgend, bis zum Einstieg des Chrinnengletschers. Bewusst liessen wir alle vor uns aufsteigen, denn ich brauchte Ruhe. Der Gletscher war ausgeappert und doch brach ich kurz mit meinem linken Fuss ein paar Zentimeter ein.

Bei den Felsen ankommend verstauten wir die Steigeisen und ein anregendes Block-Einklettern begann. Noch etwas steif und mit dem tiefen Schock in den Knochen, musste ich mich erst an das Gelände eingewöhnen. Im Aufstieg gelang es mir einigermassen die Trauer zu unterdrücken, denn die Kletterei im III, stellenweise gar IV Grad verlangte meine höchste Konzentration. Jederzeit fühlte ich mich Top gesichert durch den Vorstieg von eagle und unsere Seilschaft verlangte keine Worte - sie funktioniert Wortlos grandios!

Bis über 3 Stunden machten wir keine Minute Pause, mein Fehler, denn ich spürte meine körperlichen Defizite nicht mehr. Ankommend beim Wettersattel und beim Schlussaufstieg verliess mich meine Mentale Stärke. Angetrieben durch Seelenschmerz und dem Verlangen den Gipfel für meinen geliebten Hund zu erreichen, holte ich meine letzten Reserven hoch....

Nach 7 Stunden erreichten wir den Gipfel des Wetterhorns und waren alleine...ich brach in Tränen aus. Wieder etwas gesammelt verabschiedete ich mich von Idefix...DAS WETTERHORN GEHÖRT DIR!

Der Abstieg bis zum Wettersattel forderte volle Konzentration. Der Schnee war aufgeweicht und die Sicherungsstangen hatten ihre Berechtigung, welche wir dankend in Anspruch nahmen. Am Willsgrätli holten mich alle Trauergefühle ein und meine Energie sackte ins Bodenlose. Körperliche Reserven hatte ich genügend durch andauerndes Training und diese galt es in den Vordergrund zu holen. Mit Ruhe und Zuversicht fungierte eagle hinter mir am Seil und sicherte mich bestens. So schafften wir den Abstieg ohne jegliche Gefahr, zwar mit einiger Mehrzeit als einkalkuliert, aber dies war egal!

Müde und mit bereits 13 Stunden in den Beinen erreichten wir die Glecksteinhütte. Rasch das wenige Depot eingepackt und mit einer je halben Tafel Schoggi gestärkt, machten wir uns auf den 1.5 Stunden Hüttenabstieg Richtung Hotel Wetterhorn. Der Weg zog sich und die letzte halbe Stunde musste bereits mit Stirnlampen begannen werden...

ZUM ABSCHIED
Nun habe ich zwei Berge mit einer tiefen und einschneidenden Bedeutung und bin trotz tiefer Trauer DANKBAR für diesen speziellen Abschied!
 


Hike partners: Nicole, Eagle


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3+ AD- III
T4-
13 Sep 14
Chrinnenhorn · Bergmax
T4-
22 Aug 11
Chrinnenhorn 2736,5m · Pit
AD III
T3 AD- III

Comments (10)


Post a comment

Baldy und Conny Pro says: herzliche Gratulation
Sent 28 September 2011, 07h06
zu dieser schönen Tour. Du gibst Vollgas
Gruess Angelo und Conny

Nicole says: RE:herzliche Gratulation
Sent 28 September 2011, 08h22
Hallo Conny und Angelo

Danke!!

Linard03 Pro says:
Sent 28 September 2011, 07h58
die Trauer ist aus Deinem Text gut spürbar - ich hoffe, Du kommst über Deinen Verlust hinweg. Trotz allem: herrliche Tour habt ihr da realisieren können! LG

Nicole says: RE:
Sent 28 September 2011, 08h49
Danke Richard...es wird Zeit brauchen aber so ist nun mal der Lebenskreislauf dem auch wir uns schlussendlich nicht entziehen können.

herzlichst Nicole

CarpeDiem says: WOW!!!!
Sent 29 September 2011, 14h38
Ganz herzliche GRATULATION, liebe Nicole, zu dieser herrlichen Tour!!! Phantastisch, was Du alles schaffst mit Deiner Haglund-Ferse! Dein Bericht ist sehr bewegend...

Herzlichst, Anne-Catherine

Nicole says: RE:WOW!!!!
Sent 30 September 2011, 18h18
Danke liebe Anne-Catherine, auch für dein Mitgefühl...

ganz lieben Gruss
Nicole

Sent 2 October 2011, 00h26
Gratuliere zum Wetterhorn, einer der schönsten Berge des Berner Oberlandes! Super Leistung. Was kommt als nächstes? LG Bachi

Nicole says: RE:
Sent 2 October 2011, 09h21
Es wird wohl nix grösseres mehr in Anbetracht der fortschreitenden Saison und meiner Fersen-OP geben...aber für die Skitourensaison habe ich doch noch so ein paar Schätzchen die ich machen möchte.

Danke für deine Gratulation - und JA das Wetterhorn ist ein sehr schöner Berg und hat nun für mich eine sehr spezielle Bedeutung.

Du bist ja auch immer fleissig.... :-))))

glG Nicole

Felix Pro says: herzliche Gratulation ...
Sent 7 October 2011, 19h27
zum Wetterhorn, liebe Nicole; und ergreifend, schön, dass du den Erfolg Idefix widmest ...

Viel Glück weiterhin; gerade auch am 3.11. - ich am 17.11. ...

Lieber Gruss

Felix

Nicole says: RE:herzliche Gratulation ...
Sent 8 October 2011, 08h56
DANKE lieber Felix! Es war ein Mentaler Kraftakt...

hhmmm....der November scheint du dem Monat der OP's zu werden, an dem sich Hikr's "überarbeiten" lassen...grins.

Wünsche auch dir für den 17.11 alles Gute aber an diesem Glücksdatum kann nichts schief gehen! :-)

herzlichst
Nicole


Post a comment»