Kleine Rundtour um Arvenbüel


Published by Thöme , 28 September 2011, 20h26.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:25 September 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock   Churfirsten 
Time: 7:30
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1170 m 3838 ft.

Sämtliche angeschriebenen (und auch die anderen) Gipfel, Strecken und Routen um Amden und Arvenbüel sind bereits hinreichend beschrieben und dokumentiert. Darum beschränke ich mich (einmal mehr) auf für mich wesentliche Aspekte und Punkte.

Start um 07:00 Uhr auf dem grossen Parkplatz im Arvenbüel, zuerst auf der Teerstrasse, dann auf dem WW in Richtung Looch. Da um diese Zeit noch niemand so richtig wach war, ohne "Kafi" diretissima via First auf den Leistchamm. Ganz so schnell ging dies dann auch nicht, war der Weg auf den eben beschriebenen Gipfel stellenweise doch recht matschig und dementsprechend rutschig. Nach zwei Drittel des Aufstiegs kam mir bereits ein Wanderer von "oben" entgegen, so wurde nichts mit dem ersten Eintrag ins Gipfelbuch an diesem Tag. Aber es war der Zweite und ich genoss die zwanzig Minuten Ruhe und das Alleinesein. Es ist immer wieder überwältigend, alleine irgendwo auf einem Gipfel, egal wie hoch, egal wie "bedeutend" oder auch nicht, zu stehen und "dem Himmel ein kleines Stück näher" zu sein.

Nach den obligaten Fotos (leider nicht optimales Fotowetter) dann der zügige Abstieg (mit nicht zu verhinderndem Ausrutscher und damit folgender Textilbremse) wieder zum First und von da via Flügenspitz, Bärenegg, Schiblerwiti und Saum auf die Vordere Höhi.  Sind mir bis zu diesem Zeitpunkt lediglich im Abstieg vom Leistchamm und auf dem Flügenspitz ein paar Leute begegnet, änderte sich dies jetzt schlagartig. Heerscharen von Wanderern und Sonntagsausflüglern bevölkerten die Vorder Höhi und/oder machten sich auf zum Gulmen, auf dessen Gipfel (oder zumindest bis zum improvisierten Bänklein am Ende des Wanderwegs ganz zuoberst) mich mein Weg ebenfalls führte. Abstieg vom Gulmen in mehr oder weniger direktem Weg zum Hüttlisboden und von dort via Altschen (inkl. Most und Mandelgipfel) wieder zurück nach Arvenbüel.

Schöne Rundtour, die sich nach Belieben verkleinern oder vergrössern lässt. Weg unschwierig, abgesehen von ein paar "seifigen" Passagen.

Hike partners: Thöme


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»