Stellihorn (3436m)


Published by Omega3 , 25 June 2007, 22h52.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:24 June 2007
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Height gain: 1420 m 4658 ft.
Height loss: 1420 m 4658 ft.
Access to start point:cff logo Mattmark
Access to end point:cff logo Mattmark
Maps:1329

Mattmark - Rotherd - Stellihorn - Stelli - Stellipass - Nollenhorn - Mattmark.

Hoher Gipfel mit einfachem Zustieg (Westflanke T4). Die Staumauer überqueren und dem Bergweg zum Antronapass folgen. Sobald dieser auf etwa 2400m in das weite Ofental einbiegt, den Weg verlassen und in direkter Linie das Stellihorn ansteuern. Im unteren Teil sind einige harmlose Felsbänder zu überwinden, ein Durchschlupf ist immer leicht zu finden. Im oberen Teil bewegt man sich vorwiegend in grobem Geröll, gut gangbar. Ab etwa 3200m habe ich für den Schlussaufstieg den SW-Grat gewählt. Vorsicht, er ist etwas "lebig", teilweise bewegen sich auch grössere Blöcke! Gipfel mit Kreuz und Buch. Abstieg über den NW-Grat zum Stelli (3357m) mit einigen Kletterstellen (II), man kann auch in die Südflanke ausweichen. Für den Übergang zum Nollenhorn immer dem Grat folgen. Abstieg zum Stellipass über steile Schneefelder (schööön). Die Schwierigkeiten im Aufstieg ab Stellipass kann man selber wählen, je weiter von der Gratschneide entfernt, desto einfacher ist der Anstieg in der Westflanke. Abstieg vom Nollenhorn in direkter Linie zur Staumauer, zuletzt sehr steil, die letzten 3m senkrecht über eine Leiter. Ohne die Leiter hätte ich hier ziemlich alt ausgesehen!


Hike partners: Omega3


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4 PD II
31 Jul 08
Stellihorn · Zaza
T6- PD II
T5 F
T6 PD II
T4+ I
18 Sep 18
Abenteuer am Nollenhorn (3185m) · Alpenorni

Comments (4)


Post a comment

Fenek says: genial!
Sent 26 June 2007, 10h52
Da hst du dir gleich drei Leckerbissen geholt! Wie gewohnt positiv überraschend! Tolle Bilder, möchte man gleich nachmachen.....

Grüsse
Christoph

Omega3 says: RE:genial!
Sent 26 June 2007, 17h35
Danke, diesmal hatte ich auf dem Gipfel recht gute Sicht, die uns auf dem Allalinhorn leider vergönnt war. Geht man die Tour umgekehrt an, lässt sich noch das Jazzihorn anhängen!
Schöner Gruss
Martin

MicheleK says: Mattmark
Sent 27 June 2007, 01h27
Super Bilder - eine frische Perspektive der Saaser 4000er. Mir kommen Erinnerungen hoch an die Hammer Mattmark Sulzabfahrt vor 6 Wochen vom Fluchthorn über die Lücke - sichtbar in der Mitte deines Bildes. Ein weiteres Ziel gesichtet....

Schöne Grüsse.
Michele

Marcof says:
Sent 21 December 2007, 11h52
Ich bin jeden Sommer für eine Woche in Saas Fee und habe die folgengen Touren für die nächsten Jahren im Visier genommen: Stellihorn Westflanke, Jazzihorn Normalroute und Nollenhorn Normalroute. Hast Du Bilder, wo man die Aufsteigswege sieht? Wie schwierig sind eigentlich die Aufstiege zum Jazzihorn (T4 ?) und zum Nollenhorn vom Stausee (T3 ?). Ich habe entlang des Stausees mehrere Leiter gesehen. Welche muss man nehmen für den Nollenhorn ?

Besten Dank im Voraus für Deine Tipps

Beste Grüsse, Marco


Post a comment»