Bodio. Faidal. Catto. Giornico.


Published by mong , 5 August 2021, 20h22.

Region: World » Switzerland » Tessin » Bellinzonese
Date of the hike:15 April 2007
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Madöm Gross 
Time: 5:00
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 557 m 1827 ft.
Route:Bodio ➙ Personico ➙ Faidal ➙ Magianengo ➙ Catto ➙ Giornico
Access to start point:Bodio
Access to end point:Giornico
Maps:1273 BIASCA

Also, ehrlich gesagt, ich mache mir überhaupt keine Sorgen um die Welt. Oder, genauer gesagt, ich mache mir überhaupt keine Sorgen über das Bild, das ich mir von der Welt mache. Äs isch, wiä's isch, und äs chunnt, wiä's chunnt. Näh, wiä's chunnt. Vielleicht werde ich es eines Tages nicht mehr vom Kanton Uri in den Tessin schaffen, weil ich immer älter werde, aber davon geht die Welt nicht unter. Vielleicht schaffe ich in ein paar Jahren nur noch ein paar Runden pro Tag um meinen Wohnblock herum. In Schattdorf. Aber das ist keine schlimme Vorstellung für mich.

Und sowieso, man kann nicht alles haben. 

Das Problem mit dem Alter ist, dass man vernünftig wird.

Vernünftig zu werden ist das Zweitdümmste, was einem passieren kann.

Das Dümmste ist, wenn man weise wird.

Nicht, dass ich in Gefahr wäre, weise zu werden.

Ich vermute, dass es total langweilig ist, weise zu sein.

An dem Tag, an dem ich weise werde, bin ich erledigt.

Aber das hat noch Zeit.

Das dauert noch eine Weile.
_____________

Die Gegend zwischen Personico und Giornico ist für mich eine sehr interessante Gegend. Oberhalb von Personico liegt das Hochtal, das sich Val d'Ambra nennt. Das Val d'Ambra verzweigt sich an seinem Ende in drei weitere Täler (so ähnlich wie der Dreizack des römischen Gottes Neptun), nämlich in das Valle di Bri, das Val Rierna und das Val Gagnone

Ungefähr mehr oder weniger zirka parallel zum Val d'Ambra sind in Richtung Norden
das Val Marcri, das Val Nèdro und - last but not least - das wilde Val Cramosino.

Ich glaube nicht, dass ich übertreibe, wenn ich behaupte,
dass diese Täler zu den wildesten Tälern des Tessins gehören. 

Ich kenne diese wilden Täler. Nicht so gut wie der Extremwanderer Seeger (R.I.P.),
aber immerhin, ich kenne sie. Been there, done that.

Wenn ich also von Personico über Faidal und Catto nach Giornico wandere,
habe ich immer (und sogar ständig) diese wilden Täler über mir (aber vor allem in meinem Kopf).

Und das gibt mir ein sehr spezielles Gefühl.

Ein irgendwie wildes Gefühl. 

"Was man während einer Wanderung erlebt, hängt davon ab,
was für einen Bezug man zu der Gegend hat." (Mong, 1950-2029)

(Wow, ich glaube es fast nicht: jetzt ist mir zum Schluss doch noch
ein tiefgründiger Gedanke gelungen. Bravo ich!)


Wegbeschreibung:

Bodio ➙ Personico ➙ Venn ➙ Faidal ➙ Magianengo ➙ Catto ➙ Giornico
_____________

♫♬♫ Walking Shoes ♬♫♬
/www.youtube.com/watch?v=fh5cu8x4rN8
______________

Hike partners: mong


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

rojosuiza says:
Sent 8 August 2021, 22h20
Haltbarkeitsdatum: "(Mong, 1950-2029)":

Bleibt ungeöffnet noch gut auch nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums...

mong says: RE:
Sent 10 August 2021, 15h15
Ich befinde mich auf der Zielgeraden. Endspurt! Aber wenn es nach dem Ablaufdatum noch Wein in der Flasche hat, werde ich ihn nicht wegschütten ;-)

rojosuiza says: RE:
Sent 10 August 2021, 20h48
Das ist gut, das mit dem Wein...

Ich dachte mir natürlich, nach dem Ablaufdatum einfach etwas kühler aufbewahren - nur noch wandern auf Höhen über 4000 Metern, da dort noch etwas Eis und Schnee... Wallis statt Tessin eben...

mong says: RE:
Sent 11 August 2021, 18h22
> Wallis statt Tessin eben...

Geht nicht! Walliserdeutsch ist für mich als Deutschschweizer etwa so unverständlich wie die Quantenmechanik. Darum habe ich lieber gleich Italienisch gelernt.


Post a comment»