COVID-19: Current situation

Aletsch-Panoramarunde


Published by cardamine , 4 October 2020, 22h09.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike: 8 August 2020
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 6:30
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.
Route:18 km
Access to start point:Gondelbahn Betten - Bettmeralp, Sessellift Bettmeralp - Bettmergrat. Für den Umstieg muss man man ca. 10 Minuten ans andere Dorfende laufen.
Access to end point:Gondelbahn Bettmeralp - Betten. Praktischerweise fährt die Gondel bis kurz vor Mitternacht.

Für Urlauber steht das Eggishorn ziemlich weit oben auf der "must-see" Liste der Schweiz. Da ich nun schon länger in der Schweiz weile, komme ich nicht umhin, dieses zurecht beliebte Ausflugsziel auch einmal zu besuchen. Geht man spät genug los, verliert sich der Rummel aber ziemlich schnell. Spätestens nach Abfahrt der letzten Bahn vom Eggishorn um 17 Uhr kann man ohne Selfie-Wahn den Gletscherblick geniessen. Dank den langen Betriebszeiten der Gondelbahn zwischen Betten und Bettmeralp kann man diese Runde auch spät am Abend abschliessen.

Von der Bergstation Bettmerhorn steigt man über den blau-weiss markierten Weg auf zum Bettmergrat. Die Schwierigkeit des Wegs zum Bettmerhorn ist meiner Meinung nach eher hellblau. Das "Gipfelkreuz" befindet sich etwas unterhalb des eigentlichen Gipfel des Bettmerhorns. Auf dem Grat nach dem Bettmerhorn gibt dann sogar ein paar mit Seil versicherte Passagen. Vom Bettmergrat steigt man ein paar Höhenmeter ab zur Elselicka. Von dort wandert man unschwierig weiter zum Eggishorn. Es gibt wohl keinen Wanderberg, von dem man eine so schöne Aussicht auf den Aletschgletscher hat. Vom Eggishorn Gipfel steige ich zurück zur gleichnamigen Bergstation ab. Vor der Station nehme ich den Wanderweg Richtung Fiescheralp. An der ersten Kreuzung nehme ich den (wegen Steinschlaggefahr gesperrten) Wanderweg zum Tällisee. Es gibt eine Umleitung, bei der man allerdings einige Höhenmeter verliert und wieder aufsteigen muss. Muss jeder selbst entscheiden, ob er das Risiko eingeht. Vom Tällisee geht's hinab zum Märjelen-Staussee. Vorbei an der Gletscherstube und den schönen Märjelenseen gelangt man zum Aletsch-Panoramweg. Dieser verläuft in beeindruckender Nähe zum grossen Eisstrom. Bei Hohbalm gelange ich auf den breiten Rücken der Moosfluh. Ich folge dem Höhenweg noch ein Stück bis Biel und steige dann ab zum Bettmersee. Von dort geht's durchs Dorf Bettmeralp zurück zur Bergstation.

Hike partners: Toni Montaña, cardamine


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»