Tanzboden, alle Jahre wieder


Published by Krokus Pro , 27 May 2018, 21h47. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:18 May 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock 
Time: 5:45
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Route:12,5 Km
Access to start point:Mit Bahn über Wattwil nach Ebnat-Kappel
Access to end point:siehe oben
Accommodation:Tanzboden

Mit guten ÖV-Verbindungen reisen wir nach Ebnat-Kappel. Gleich südöstlich des Bahnhofes kommt man durch eine Unterführung an die Thur. Dieser folgen wir bis zur Brücke Pt 637. Ab hier müssen wir gut auf die Markierungen achten, denn nach Steinen führt der Wanderweg durch Wiesland am Büchel vorbei auf die Nestenbachbrücke. Von dieser aus sieht man eine Naturbrücke aus Nagelfluh.

Wir kommen bei Rüti auf die Strasse, folgen dieser ein kurzes Stück und dürfen gleich wieder einen schönen Wiesenpfad benützen. Er führt uns über Nestenberg - Orlen und Pt 1031 nach Unterabschlagen, wo wir wie meistens den markierten Weg über Pt 1242 zur Abschlagenhöchi wählen. Eine vielfältige Blumenpracht erfreut uns an den Abhängen und verleitet zum Fotografieren. Zu Hause sehen wir dann, dass trotz der vorhandenen Markierungen dieser Weg auf der Karte nicht mehr eingezeichnet ist. Auch das folgende Stück bis Oberabschlagen fehlt.

Nach Oberabschlagen, das eben frisch renoviert wird, steigen wir auf der Strasse bis zum Waldrand hoch und, ebenfalls wie immer, dem Waldrand folgend weiter. Oberhalb Buechschlittli versperrt aber ein massiver Zaun den Weiterweg und zwingt uns hinunter auf die Strasse. So folgen wir dieser und geniessen den Anblick vieler Soldanellen und Enzianen bis nach dem Durchbruch, von wo wir dann auf dem Gratweglein den Tanzboden erreichen.

Zu Hause habe ich zufälligerweise den gewanderten Track auf die Winterkarte mit Wildruhezonen heruntergeladen und festgestellt, dass dieses Gratweglein auch im Sommer nicht mehr benutzt werden darf, also ab Oberabschlagen nur noch auf der Strasse! Und woher soll das der gewöhnliche Wanderer wissen? Die Schutzgebiete laden gewöhnlich nur Wintersportler auf die Karte. Auch auf  Schweizmobil sind nicht die geringsten Hinweise darauf zu finden.

Nach kurzem Gipfelbesuch im Schnee und etwas dunstiger Aussicht lassen wir uns im Bergbeizli von den freundlichen Wirtinnen mit Schüblig und Kartoffelsalat verwöhnen.

Im Abstieg finden wir kurz nach dem Alpstall auch noch eine prächtige Wiese voller Krokusse. Daneben liegt von einer Wechte viel Schnee. Über die Chüebodenegg steigen wir auf gut ausgebautem Weglein hinunter zum Naturfreundehaus Stotzweid. Zu Verkaufen, verkündet ein Schild. Dient es den NF nicht mehr oder sind die Unterhaltskosten für die wenigen Mitglieder nicht mehr tragbar?

Auf schönem Wiesenweg kommen wir zum Himmelstörli, der Endstation des Skilifts Tanzboden. Ein berechtigter Namen, denn wie durch ein Himmelstor schweifen die Blicke hier über das liebliche Toggenburg mit Blumenwiesen und schönen Bäumen. Immer auf diesem blühenden Nordrücken absteigend, kommen wir über Dicken und Schwendi zur Winterau, wo wir eine übermütige Rinderherde auf Distanz halten müssen. Ganz schnell muss der Zaun geschlossen werden.

Unten im Tal folgt man der Strasse am markierten Besen vorbei und über die Stelzbachbrücke, denn gleich rechts über die Thur und dieser entlang wieder zum Bahnhof Ebnat-Kappel. Die ÖV mit Bus und Zug verkehren im Halbstundentakt. Auch so verbleibt noch genug Zeit, um in der Gartenwirtschaft der nahen Bäckerei den Durst zu löschen. 

Hike partners: CampoTencia, Krokus


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

WT2
T2
WT2
T2
23 Apr 19
Tranzbodenrunde (1443m) · belvair
WT2
18 Jan 14
Tanzboden · xrs1959

Post a comment»