Albula III, Filisur bis Tiefencastel


Published by rihu , 22 October 2017, 09h07.

Region: World » Switzerland » Grisons » Albulatal
Date of the hike:19 October 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 

Kalt ist es an diesem Morgen. Der Boden ist zum Teil gefroren. Der Weg der Albula entlang liegt auf der linken Seite des Flusses und vorerst durchwegs im Schatten. Auf der andern Talseite ist es sonnig und wahrscheinlich ein wenig wärmer. So gehe ich in Richtung Alvaneu Bad. Dort beim Bäderzentrum gehe ich über die Brücke, um mich an der Sonne etwas aufzuwärmen. Nach einer Pause gehe ich wieder zurück auf meinen Weg. So erreiche ich nach einiger Zeit Surava. Es ist gerade Mittag und ich kann mich erinnern, dass ich hier im Restaurant Post einen feinen Hirschpfeffer gegessen habe. Ich nehme mir einen Platz auf der Terasse, dort ist es sonnig und es herrscht eine angenehme Temperatur. Nach dem Mittagessen (natürlich Hirschpfeffer) geht die Wanderung weiter in Richtung Tiefencastel. Der grösste Teil der Strecke liegt immer noch im Schatten. Es sind hier etliche Steigungen drin, deshalb T2. In Tiefencastel gehe ich bis zum Bahnhof, um eine gute Verbindung über Chur zu haben.
Wie ich schon auf der Karte gesehen habe, wird der Weg von hier aus etwas kompliziert werden, da die Albula tief in einer Schlucht weiterführt. 

*1. Etappe *2. Etappe 3. Etappe *4. Etappe


Hike partners: rihu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»