Durch die Gorges de l'Orbe nach Vallorbe


Published by poudrieres , 21 September 2016, 21h33.

Region: World » Switzerland » Vaud » Waadtländer Jura
Date of the hike:19 September 2016
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VD 
Time: 6:00
Height gain: 625 m 2050 ft.
Height loss: 500 m 1640 ft.
Access to start point:Mit SBB oder PW.
Maps:map.geo.admin.ch

L'Orbe.

Die Orbeschlucht ist nicht nur landschaftlich schön, sondern hat auch eine lange Tradition in der Nutzung der Wasserkraft. Auf der Wanderung zwischen Day und Orbe finden sich neben den aktuellen Wasserkraftwerken auch noch vielerorts Spuren alter Einrichtungen, die teils zurückgebaut, teils dem Verfall preisgegeben sind. C.-L. Morel hat in seinem Blog (s.u.) mit vielen Bildern die Entwicklung anschaulich nachgezeichnet. 
In den Gorges de l'Orbe.
Mehr aus praktischen Gründen starte ich meine Wanderung in Bretonnières. Auf einfachen Wegen geht dann erst einmal auf einfachen Wegen durch einen schönen Wald mit viel Kraut und Unterholz zur Orbe beim Stausee der U.E. Le Chalet.

Die anschliessende Passage auf dem rechten Ufer führt erst auf Stegen entlang einer Felswand über den Stausee, dann weiter auf Bändern oberhalb der Orbe weiter durch die Schlucht. Hier ist der Schluchtcharakter am eindrücklichsten. Nach einer Brücke über die Orbe führt ein Forstweg weit oberhalb der Orbe zu einer Fahrstrasse und dann auf dieser hinab nach Les Clées. Bei Les Clées weist ein Holzschild "Marmites" auf einen lohnen Abstecher zu weitgehenden trockengefallenen und moosüberzogenen Gletschertöpfen hin.

Nach Les Clées geht es dann auf einfachen Wegen weiter entlang der Orbe. An der Pré Camuz lohnt es sich, dem nicht markierten Weg nahe des Ufers zu folgen. Dieser führt später auf den markierten Wanderweg zurück. Unterhalb des Chemin Neuf passiert der Weg eine Reihe von Naturtunneln. Je nach Breite der Talsohle verläuft der Weg teils in Ufernähe, teils oberhalb im Hang. Bei der Usine de l'Ile quert er die Orbe und verläuft eine Zeitlang entlang eines alten Kanals. Am Saut du Day wird noch einmal ein weiterer Höhepunkt erreicht. Eine Besonderheit ist der Tunnel, der unter dem Wasserfall auf die andere Seite führt.

Nach der Brücke oberhalb des Wasserfalls ist die Orbe durch die Barrage du Day leider komplett ausgetrocknet. Der Weiterweg nach Vallorbe bietet als Highlight eigentlich nur noch den schönen Eisenbahnviadukt von 1924. Wer auf eine Besichtigung übergrossen Bahnhofs von Vallorbe verzichten kann, biegt einfach am Viadukt Richtung Le Day ein und nimmt dort den Zug. 

Hinweis: Von der Nutzung der Passage an der U.E. Moncherand wird auf Schildern abgeraten (Haftungsausschluss). Der Hang oberhalb des Weges ist anfangs sichtbar instabil, auf den folgen Stegen fehlt stauseeseitig streckenweise das Geländer bzw. ist stark beschädigt. Das gleiche gilt auch für eine kurze Passage am Prise de l'eau unterhalb der Usine de I'Ile. Hier sind auf ein paar Schritten auch die Stege beschädigt. Beide Stellen sind abgesehen von der allgemeinen Gefährdung ohne technische Schwierigkeiten passierbar.

Route: Bretonnières - Le Chalet - Gorges de l'Orbe - Les Marmites des Clées - Saut du Day - Lac du Day - Vallorbe.

Orientierung: Markierte Wanderwege. An zwei Stellen sind Ersatzrouten eingerichtet. 

Variante: Start in Orbe, Ende in Le Day.

Karte: SwissTopo-Karte mit importiertem KML-Track.

Schwierigkeit: T2+. Längere Passagen auf Forstwegen T1.

Bedingungen: Feucht, absonnig nass.

Ausrüstung: Bergwanderausrüstung.

Parkmöglichkeit: Bretonnières, am Haltepunkt.

Benachbarte Touren:
*Rund um die Dent de Vaulion
*Grotte de l'Orbe
*Von Romainmôtier durch die Gorges du Nozon
*Rund um Vaulion
*Grosse Runde über Dent de Vaulion und Mont d'Or
*Von Vallorbe zu den Köhlern am Lac Brenet
*Sentier de la Jougnena

Links:

Literatur:

Hike partners: poudrieres


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 32005.gpx Orbe - rekonstruiert
 32006.kml Orbe - rekonstruiert (KML)

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Felix Pro says:
Sent 22 September 2016, 07h15
malerisch!


Post a comment»