Wieder mal die Galtigen-Türme + Esel-Südgrat


Published by Fraroe Pro , 22 May 2016, 11h39. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Obwalden
Date of the hike:21 May 2016
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: 4+ (French Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-NW   CH-OW 
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 50 m 164 ft.
Access to start point:mit Auto bis Alpnach Zahnradbahn bis Ämsigen, erste Fahrt 08.10

Am heutigen Tag wollten wir mal wieder Fels in den Fingern spüren. Auch die Seiltechnik sollte wieder einmal aufgefrischt werden. Mit MaeNis machten wir uns auf den Weg zu den Galtigentürmen im Obwaldnerland. Da hat es in den ersten drei Türmen schöne dreier-Mehrseilrouten um das Handling wieder aufzufrischen, damit man dann im vierten Turm bei der 4+ Stelle richtig zupacken kann.
 
Mit dem Auto fuhren wir nach Alpnachstad und liessen uns anschliessend mit der Zahnradbahn bis Ämsigen hochfahren. Nun ging es zu Fuss weiter zum Einstieg, den wir etwas oberhalb der Mattalp durch ein Band, das bei der Naturschutz-Hinweistafel ansetzt, erreichten. Nun ging es an das Vergnügen. Die ersten drei Türme waren für uns Genuss pur. Der vierte Turm mit der Schlüsselstelle war dann für uns eine ernstere Angelegenheit. Bewusst kletterten wir auch diesen in den Bergschuhen, zum ersten mal schafften wir es ohne Zuhilfenahme der Expressen in der Schlüsselstelle.
 
Auf der Rosegg wurde dann die Mittagsrast ausgiebig genossen. Dabei wurden die Aufstiegsvarianten zum Esel studiert. Die Route durch die Ostwand wäre auch schon möglich, wir entschieden uns, diesmal den Südgrat zu erkunden. So querten wir auf dem Wanderweg, dabei noch zwei kleine Schneefelder querend, zu den Gebäuden über dem Geleise am Ansatz des Grates. Auf T5 Gelände stiegen wir diesen hoch, wer es schwieriger mag, findet allerlei Möglichkeiten. Den Esel hatten wir diesmal alleine für uns, während bei der Kulm unten Hochbetrieb herrschte. Das lag daran, dass der Nordseitige Aufstiegsweg noch voll Schnee ist. Mit unseren Bergschuhen und der nötigen Vorsicht war er aber gut zu bewältigen. Als Abstiegsvariante obsiegte die Zahnradbahn, die uns Abschliessend wieder zu unserem Auto in Alpnachstad brachte.

Hike partners: MaeNi, Fraroe


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5 AD 4+
T5 4+
T5- IV
T5 4+
T5+ II
6 Nov 15
Pilatus via Ostgrat · carpintero

Comments (6)


Post a comment

MaeNi says:
Sent 22 May 2016, 16h13
Ein toller Tag war das!

LG
Nicole und Marcel

cochala says:
Sent 22 May 2016, 21h07
Hab mir doch gedacht, dass ich noch was von Euch auf hikr lesen darf ;). Ausserdem war Euer Bericht zum Adlerspitzli mit Hinweis auf die Fotos von Alpinist hilfreich für unsere heutige Tour, danke! Gruss von den anderen zwei auf dem Esel und guten Start in die Woche.

Fraroe Pro says: RE:
Sent 24 May 2016, 07h46
Lesen wir auch etwas von euch?
LG

cochala says: RE:
Sent 24 May 2016, 08h19
Leider nein. Fühle mich da nicht sicher genug, die Routen zu bewerten und meine Foto-Künste müssten auch noch optimiert werden ;)

roger_h Pro says:
Sent 23 May 2016, 10h52
Ach, schade irgendwie. Die Galtigentürme waren bei uns auch in der engeren Auswahl für letztes Wochenende. Dann hätten wir uns wohl ziemlich sicher getroffen :-)

Fraroe Pro says:
Sent 24 May 2016, 07h46
so wie das Leben so spielt ;-)))
aber sicher hattet ihr auch einen schönen Tourentag!
GLG Rösly & Franz


Post a comment»