Jegertosse - Doldenhornhütte


Publiziert von Rhabarber , 26. September 2015 um 22:27.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:26 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Kandersteg

Auf dieser Tour ist man zwar nie weiter als 2,8 km vom Bahnhof Kandersteg entfernt und doch wandert man über sechs Stunden auf spektakulären Pfaden ohne dabei viele Leute zu treffen (mit Ausnahme des Doldenhorn-Hüttenwegs).

Vom Bahnhof Kandersteg wanderten wir der Kander entlang zum Waldhotel Doldenhorn. Es muss hier gesagt sein: Die Wanderung verläuft zu dieser Jahreszeit lange im Schatten. Wir mussten bis zum Fisischafberg (2h15) wandern, bis wir endlich an die Sonne kamen. Aber bis dahin ist der Weg meist so steil, dass man trotzdem nie friert. Die Wegbauer habe hier beste Arbeit geleistet. Viele Treppen aus Felsblöcken wurden in das Gelände gelegt und an den heiklen Stellen wurden erst kürzlich alle Ketten erneuert. So kann man den Tiefblick auf Kandersteg immer geniessen.

Beim Fisischafberg ist der Aufstieg geschafft. Nun geht es nur noch gemütlich an Lawinenverbauungen vorbei zum Kreuz auf dem erstaunlich flachen Aussichtspunkt. Auf der einen Seite geht es senkrecht 1000m nach Kandersteg und auf der anderen ebenfalls senkrecht ins Gasterntal. Zudem sind Balmhorn und Altels zum Greifen nahe.

Nach einer ausgiebigen Rast, stiegen wir über die Fisialp hinunter zum Felsenpfad. Trotz seiner schattigen Lage, war er gut zu begehen. Lange geht es ansteigend den Felswänden entlang, bis man zur Schlüsselstelle kommt: Der Abstieg zum Obere Biberg. Diese Passage ist aber kurz und gesichert. Nach der Leiter befindet man sich wieder auf guten Pfaden.

Wir stiegen noch für eine Rösti zur Doldenhornhütte hinauf, welche nach wenigen Minuten erreicht ist. Dann wieder hinunter bis zum Unteren Biberg. Dort wählten wir den Abstieg über den Bärentritt zum Öschibach und diesem entlang zurück nach Kandersteg.

Schwierigkeit: Das T4 ist nur für den Felsenpfad. Dies ist ein schmaler Weg in abschüssigem Gelände (bwb markiert). Ansonsten bewegt man sich nur auf rwr markierten Bergwegen. Aber wer an Höhenangst leidet, sollte sich die Tour gut überlegen.

Tourengänger: Rhabarber


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5- L
13 Jul 13
Innerer Fisistock 2787m · Pit
WT6
14 Apr 15
Fisistock 2015 · DoktorRenz
T4+
11 Okt 15
Innere Fisistock 2787m · Will
T3
19 Jul 15
Jegertosse (2155 m) · beppu
T4
4 Aug 10
Jegertosse Rundwanderung · alpinbachi

Kommentar hinzufügen»