Piz Plazèr 3104 m


Publiziert von Ivo66 Pro , 31. August 2008 um 17:57.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum:22 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Sesvenna-Gruppe   CH-GR 
Zeitbedarf: 7:15
Aufstieg: 1370 m
Abstieg: 1370 m
Strecke:S-charl - Val Sesvenna - Ils Lajets - Nordostgrat
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bergstrasse von Scuol nach S-charl. Es verkehren auch Postautobusse.
Kartennummer:1:25'000 S-charl

Selten ausgeführte, mühsame Bergtour unmittelbar neben dem Piz Sesvenna. Für alle Liebhaber von Geröll und losem Moränenschutt.

Start in S-charl. Man folgt dem Bergwanderweg Richtung Fuorcla Sesvenna und verlässt diesen bei P. 2337 (Marangun) nach rechts und überquert den Bach über ein abendteuerliches Brücklein. Man steigt über in südöstlicher Richtung den Hang hinauf und erreicht bald die auf der Landkarte eingezeichneten Wegspuren, welche zu den Ils Lajets führen. Der Pfad führt schliesslich zu einem Sattel hinauf (von Ils Lajets in östlicher Richtung). Von dort an beginnt ein mühsamer Kampf durch Geröll und Moränenschutt. Man arbeitet sich nach Süden zum Aufschwung des Nordostgrats des Piz Plazèrs hinüber (über die Moräne). Den ersten Grataufschwung kann man links umgehen und gelangt relativ steil zum Nordostgrat hinauf. Dieser führt dann ohne besonderen Schwierigkeiten aber recht mühsam (der Grat besteht ausschliesslich aus Geröllbrocken) hinauf zum Gipfel des Piz Plazèrs.

Abstieg wiederum über den Nordostgrat und weiter über Moränenschutt zum Laj da Sesvenna. Zurück auf dem markierten Bergwanderweg nach S-charl.

Gemäss dem kleinen Gipfelbuch waren wir die ersten Besucher seit dem 10. Juli 2008 - also seit gut 6 Wochen. Auch sonst wird der Gipfel sehr selten bestiegen (eher noch im Winter mit Skiern). Das liegt mit Sicherheit am äusserst mühsamen Zugang. Dennoch ist die Tour gerade deshalb und wegen der Einsamkeit zu empfehlen.


Tourengänger: Ivo66, Lena

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»