Neblig zum heiligen Jakob(iger)


Published by Alpin_Rise , 8 July 2013, 16h58.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike: 5 July 2013
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Height gain: 1450 m 4756 ft.
Height loss: 1450 m 4756 ft.
Access to start point:cff logo Arnisee
Accommodation:Leutschachhütte

Die Überschreitung vom Sunnig Grat zum Jakobiger ist in den letzten Jahren zum Alpinwanderklassiker avanciert. Davon zeugen gut 15 Tourenberichte auf hikr.org. In der Tat ist die Überschreitung sehr lohnend: luftig, spannend und abwechslungsreich geht es gut zwei Kilomenter dem Grat entlang. Ganz trivial ist dies nicht, einige Stellen sind eher im T5 als im T4 anzusiedeln.

Dieser Bericht dient denn auch mehr einer zusätzlichen Einschätzung des Geländes und einem dringenden Hinweis zur Jahreszeit: Die Tour ist in der Regel erst ab Anfang Juli problemlos begehbar, im schneereichen 2013 war auch das noch deutlich zu früh!


Der genussreiche Gratklassiker überm Urner Reusstal - bei misslicher Sicht und Schneefeldern

Für eine Routenbeschreibung konsultiere man Delta, 360 oder Felix.

- Die Wetterpronose war heute nicht ganz klar; leider lag dann der Nebel den ganzen Tag um die Gipfelhöhe, die Schneeresten und die mangelnden Einsichten ins Gelände zur Beurteilung der Schneefelder machten die Sache spannend: für "normale" Alpinwanderer ist eine Begehung mit diesen Voraussetzungen ein no-go. Ich konnte mich als zweite Partie dieses Jahres in die Gipfelbücher eintragen.

- Anfangs Saison können die Hilfsmittel noch nicht installiert bzw. in schlechtem Zustand sein; ich traf die meisten Fixseile ab Leidseepass in unbrauchbarem Zustand an!

- Ich empfehle die Überschreitung nur gut trainierten, schwindelfreien Alpinwanderern. Man bewegt sich doch oft in sehr steilem Gelände, wo Gewandtheit und Trittsicherheit ein Muss sind. Andere Urner blau-weiss markierte Alpinwanderrouten sind deutlich weniger anspruchsvoll.

- Eine Einkehr oder gar Übernachtung in der Leutschachhütte empfiehlt sich wärmstens: die neuen Hüttenwarte scheinen ihren Job sehr charmant zu machen!

- Zeitbedarf: Die Zeitprognosen von 360 hauen übrigens genau hin. Mit einer Viertelstunde Pause auf dem Sunniggrat, einer halben auf dem Jakobiger und einer weiteren halben auf der Leutschachhütte bin ich genau im 6h Zeitfenster geblieben ;-)
Durchschnittliche Alpinwanderer sollten mit 7-8 Stunden rechnen.

- Schwierigkeit: bei optimalen Verhältnissen sollte die Bewertung T5- gerechtfertigt sein. Schlechte Verhältnisse (Nässe, Schneeresten, schlechte Sicht, Kälte) machen die Tour aber schnell viel anspruchsvoller.

Hike partners: Alpin_Rise


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»