Bella Vouarda 2621 m


Publiziert von CarpeDiem , 11. Februar 2013 um 13:18.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:10 Februar 2013
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Tignousa - Le Chiesso - 2287m - Bella Vouarda - Le Prilett
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Sion - Postauto Saint-Luc - Funiculaire Tignousa
Kartennummer:273 S Montana

Viel Schnee ist in den letzten Tagen gefallen. Auch gewindet hat es stark. Beides zusammen führte zu grossen Schneeverfrachtungen und somit zu einer heiklen Lawinensituation. Die Tour, die ich eigentlich Ende Januar unternehmen wollte und die mich einer Spur folgend an ein anderes Ziel geführt hatte, gab deshalb ein ideales Ziel für heute. Ich würde sie aber eher als Skiwanderung bezeichnen...

Wir starteten in Saint-Luc. Um etwas Zeit zu gewinnen, funiculierten wir nach Tignousa und folgten dem Weg zum Hotel Weisshorn bis Le Chiesso P. 2198. Es herrschten arktische Temperaturen (-15° ohne Wind) und der Schnee knirschte unter den Skiern. Ab Le Chiesso gings weiter bis 2287m. Dort zweigte eine Skispur nach links ab. Diese führte zum P. 2377 und weiter bis zur Bella Vouarda P. 2614 und noch etwas höher.

Diese Tour fand in einer traumhaften, unberührten und glitzernden Winterlandschaft statt. Das Plateau der Tsa du Toûno ist weitläufig und hügelig geformt. Manchmal war es flach, manchmal gings abwärts und dann gleich wieder aufwärts. Und alles war wieder so herrlich still. Während ich immer wieder diese wunderschöne, malerische Wellenlandschaft anstaunte, gewann der beste Tourenplaner sehr viel Vorsprung...

Unterwegs wurden wir von zwei Personen aus dem Jura eingeholt. Es gab einen ersten netten Schwatz und einen weiteren als wir sie auf dem Pass wieder trafen. Auch sie wagten es heute nicht, bei diesen Schneeverhältnissen noch etwas weiter zu spuren.

Das Panorama war wieder einmal eindrücklich. Diesmal dominierten das Bishorn und die Dent Blanche. Aber auch der flache Gipfel des Matterhorns und der Grand Gendarme sowie der Nordgrat des Weisshorns waren beeindruckend nahe. Die Schneefahnen zeigten, dass es auf diesen Gipfeln stark windete. Auch auf unserem Aussichtspunkt war es bitterkalt.

Auf dem Rückweg ging es dann eben auch auf und ab. Beim "auf" brauchte es viel Stockeinsatz, aber beim "ab" konnten wir doch einige Kurven in herrlichem Pulverschnee ziehen. Wieder bei Le Chiesso angelangt gabs noch eine tolle Abfahrt auf der Piste nach Le Prilett. Von dort führte uns der Shuttlebus zur Bushaltestelle nach Saint-Luc zurück.

Route : Ausser am Anfang folgte die Spur ab P. 2377 so ziemlich der Skiroute 575a.

Fazit : Gottseidank waren wir für diese Tour mit den Skis unterwegs, denn mit Schneeschuhen wäre sie - vorallem der Rückweg - endlos geworden.

SLF : Stufe 3

Das Lawinenopfer der Bella Tola, das poudrieres in seinem Bericht vom letzten Sonntag erwähnte, liegt immer noch unter 6m Schnee. Der Türeler habe, weil er allein unterwegs war, sein LVS nicht eingeschaltet und konnte deshalb nicht geortet werden...

Tourengänger: CarpeDiem


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT3
T3
25 Okt 14
Le Toûno · Stijn
T3
9 Okt 14
Südföhn am Le Toûno - 3018 m. · passiun_ch
T3
2 Sep 12
Le Touno 3018m · shuber

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. Februar 2013 um 15:30
und wieder "blendend schön" unterwegs, die liebe Anne-Catherine!

lg, Felix

CarpeDiem hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Februar 2013 um 20:56
Manchmal hat man einfach das Glück, dass ein freier Tag und wolkenloses Wetter gleichzeitig stattfinden. Und das geniesst man dann in vollen Zügen.

Grüsse, Anne-Catherine


Kommentar hinzufügen»