COVID-19: Current situation

Tsa du Touno - Ziel L’Omen Roso - zuviel Neuschnee


Published by KurSal , 6 April 2019, 13h04.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike: 5 April 2019
Hiking grading: T1 - Valley hike
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 7:00
Height gain: 1105 m 3624 ft.
Height loss: 1615 m 5297 ft.
Route:Tignousa – Tsa du Touno – Bella Vouarda – Col de la Forcletta – Furggilti – Tsahelett – Chalet Blanc – St-Luc / 19,100 km
Access to start point:Zürich - Visp - Sierre - cff logo St-Luc, Bella Tola - cff logo Tignousa
Access to end point:cff logo St-Luc, Bella Tola - Sierre - Visp - Zürich
Accommodation:Hotel Weisshorn, Tignousa, St-Luc,
Maps:1307

Tignousa – Tsa du Touno – Bella Vouarda – Col de la Forcletta – Furggilti – Tsahelett – Chalet Blanc – St-Luc
 
Ich beginne an der Bergstation Tignousa. Der Winterwanderweg zum Hotel Weisshorn ist spurlos und unpräpariert. Kurz nach dem Chalet Blanc biege ich zur Tsa du Touno ab. Viel Neuschnee, sehr viel. 50 – 80 cm, hinter Wächtenkämmen sehr locker. Streng! Der L’Omen Roso (3030 m) war mein Ziel. Auf 2900 m breche ich ab. Der Nordhang zum Gipfelgrat ist teilweise >30° steil. Der Triebschnee liegt über 1 Meter hoch, sehr locker, sackt bei Belastung ab und zu mit einem  Wummern zusammen.
Quere zum Furggilti, merke das meine Kräfte geschwunden sind. Nach einer Stärkung kämpfe ich mich  meist der Aufstiegsspur entlang zurück zum Chalet Blanc. Für die letzen 30 Minuten nutze ich die Skipiste. Mehr als sechs Stunden. Keine Spuren, keine Menschen.

Hike partners: KurSal


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 44140.gpx Tignousa – Tsa du Touno – Bella Vouarda – Col de la Forcletta – Furggilti – Tsahelett – Chalet Blanc – St-Luc

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»