Herbst 2010 Tag 4: Einsame Nachmittagswanderung am Gornergrat (3135m)


Published by Willem Pro , 23 November 2011, 08h31.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:13 October 2010
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 3:45
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 650 m 2132 ft.
Route:
Station Rotenboden - Gornergrat - Abstieg Richtung Gornergletscher - Riffelsee - Station Riffelberg

Access to start point:
Mit der Bahn nach Zermatt

Accommodation:
Riffelalp, Hotel Riffelberg und Kulmhotel Gornergrat

Maps:5006 Matterhorn - Mischabel (Landeskarte der Schweiz 1:50 000)

Einsamkeit und Gornergrat...diese zwei Worte werden nicht oft in einem Satz erwähnt. Der Gornergrat zählt sicher zu den meistbesuchten Attraktionen der Alpen. Die Eisenbahn bringt täglich viele Touristen von Zermatt aus auf diese fantastische Aussichtsplattform. Selber bin ich einige Male mit dieser Bahn hochgefahren, aber das war schon lange her und Nanet war noch nie auf dem Gornergrat. Die verschiedenen Fussaufstiege von Zermatt aus sind zwar lang, aber die Zwischenstationen der Bahn machen es überall möglich, die Tour nach Belieben abzukürzen. Zudem ist das Gelände nicht steil und die einfachen Wanderwege sind alle bestens ausgeschildert. Deswegen ist auch der Wanderer nicht oft alleine unterwegs in diesem Gebiet. Wir sind aber erst am Nachmittag von Rotenboden aus gestartet und obwohl auf dem Gornergrat noch ziemlich viel los war, haben wir beim Abstieg zum Gornergletscher und auf dem Rückweg nach Riffelberg keinen Mensch mehr begegnet! Das ist aber nur möglich, wenn man wie wir in der Nebensaison (also nicht im Hochsommer) und erst spät am Nachmittag unterwegs ist. Zur Aussicht mag ich nicht viel schreiben, da sagen die Bilder mehr als 1000 Worte!



Route: von der Bahnstation Rotenboden steigt man zunächst wenige Meter ab und dann folgt man dem gut ausgeschilderten Pfad Richtung Gornergrat. Der Weg führt mässig steil neben der Bahn hinauf und nach einer kurzen etwas steileren Stufe erreicht man rasch den Gornergrat, wo das Panorama auf die vielen 4000er um Zermatt wunderschön ist (siehe Panorama 1 und Panorama 2).

Vom Aussichtsplattform folgt man leicht absteigend nur kurz dem Grat nach Osten, bis ein blauer Wegweiser ("Monte-Rosa-Hütte") nach rechts unseren Abstiegsweg zum Gornergletscher zeigt. In vielen Serpentinen führt der aussichtsreiche Pfad den steilen Hang hinab und bei der Schlüsselstelle braucht man kurz die Hände. Ohne weitere Schwierigkeiten erreicht man den von Rotenboden her kommenden Monte-Rosa-Hüttenweg. Linkshaltend kann man von hier aus die Monte-Rosa-Hütte erreichen, aber dieser Gletscherweg sollte nur von erfahrenen Berggängern und bei guten Verhältnissen begangen werden (siehe z.B. diesen ausführlichen Bericht von Renaiolo oder diesen Bericht von Mel). Wir querten aber rechtshaltend leicht ansteigend die Südflanke des Gornergrats und kurz vor der Station Rotenboden stiegen wir zum herrlichen Riffelsee ab, in dem sich das Matterhorn und das Monte-Rosa-Massiv spiegeln.

Auf verschiedenen Pfaden kann man vom Riffelsee zur Station Riffelberg absteigen. Dem ersten und dem zweiten Wegweiser nach rechts nach Riffelberg folgten wir nicht. Erst beim dritten Wegweiser (siehe Karte) bei Gagenhaupt stiegen wir zur Kapelle oberhalb Riffelberg ab. Eigentlich hatten wir vor zu Fuss weiter zur Station Riffelalp abzusteigen, aber wir waren uns nicht sicher ob wir dann dort die letzte Bahn noch erwischen wurden. Deswegen blieben wir noch eine Weile auf der Station Riffelberg und diese Wahl hat uns nicht bereut, denn die Ausblicke auf das Matterhorn im Abendlicht (siehe hier und da) waren prächtig! Mit der letzten Bahn fuhren wir in der Dunkelheit zurück nach Zermatt.



Facts: eine ziemlich kurze, aber durchaus lohnende Rundwanderung am Gornergrat. nadirazur hat hier eine etwas kürzere Variante auf dieser Wanderung beschrieben und sie hat Recht, dass der Pfad zum Gornergletscher nicht schwieriger als T3 sei (obwohl er blau signalisiert ist). Ausser dem Abstieg vom Gornergrat zum Gornergletscher ist man durchgehend in einfachem Gelände (T2) unterwegs und die Aussicht ist einfach grossartig! Nach Belieben kann man die Wanderung abkürzen oder verlängern, weil die Gornergratbahn viele Zwischenstationen hat und bis ziemlich spät noch fährt. Im Hochsommer ist man hier aber am falschen Ort wenn man gerne alleine unterwegs ist. Deswegen würde ich die Wanderung eher in der Nebensaison empfehlen.

Reine Gehzeiten:
- Station Rotenboden - Gornergrat: 1h (T2)
- Gornergrat - Abstieg Richtung Gornergletscher: 1h (T3)
- Gornergletscher - Riffelsee: 1h (T2)
- Riffelsee - Station Riffelberg: 0h45 (T2)

Bei jeder Beschreibung etwas Musik: Train - Hey, soul sister

Links zu unseren Herbsttouren 2010:
Tag 1: Bisse du Milieu und Bisse Vieux - Die Suonen der Grännis
Tag 2: Grand Bisse de Lens und Bisse du Sillonin - Suonen für jugendliche Draufgänger
Tag 3: Rundtour zum Illgraben (2090m) - Herrliche Herbstfarben als Geburtstagsgeschenk
Tag 4: Einsame Nachmittagswanderung am Gornergrat (3135m)
Tag 5: Hikr-Treff mit Pfaelzer - Auf die Dent de Nendaz (2463m), über den Wolken
Tag 6: Auf den Toûno (3018m), mit reizvollem Abstieg nach Saint-Luc

Hike partners: Willem

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (7)


Post a comment

Mel says:
Sent 23 November 2011, 09h30
tolle bilder, willem!
ist halt einfach wunderschön in zermatt :-)

Willem Pro says: RE:
Sent 23 November 2011, 16h10
Danke Mel, diese Wanderung ist tatsächlich sehr lohnend, aber eigentlich gefällt mir die Umgebung vom Berggasthaus Trift noch besser. Keine Bergbahnen, verhältnismässig wenig Leute, eine gut geführte Unterkunft und prächtige Wanderungen aufs Mettelhorn und zur Schönbielhütte!

Mel says: RE:
Sent 23 November 2011, 16h41
kenne ich (noch) nicht, merci für den tipp :-)

bidi35 Pro says: tolle Wanderung...
Sent 23 November 2011, 11h55
...und tolle Fotos...

LG Heinz

Willem Pro says: RE: tolle Wanderung...
Sent 23 November 2011, 16h12
Vielen Dank für Deinen Kommentar, es war einfach schön hier am späten Nachmittag unterwegs zu sein!

LG Willem

WoPo1961 Pro says:
Sent 23 November 2011, 13h41
vor lauter "zu Favoriten zufügen" klicken hab ich fast nen Krampf bekommen, d.h., wunderschöne Fotos hast du mal wieder gemacht, allererste Sahne!

Willem Pro says: RE:
Sent 23 November 2011, 16h15
Danke WoPo! Ich werde bald noch mehr Bilder hochladen, denn Du solltest Deine Finger gut trainieren für Deine Bergtouren in 2012! :-)


Post a comment»