Gonzenlauf


Publiziert von fuemm63 Pro , 16. September 2011 um 21:21.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:16 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 1350 m
Abstieg: 1350 m
Strecke:16,4 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Sargans
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Sargans
Kartennummer:Walenstadt 237 T

Ein beruflicher Auftritt, spätnachmittags in Sargans, wirft bei mir die Frage auf, wo ich vorher endlich wieder einmal nach meinen Bergsommerferien in Vals einen Berglauf vorhängen könnte. Schnell fällt meine Wahl auf den Gonzen, der mir – wie z. B. auch Staeffl – beim Ins-Bündnerland-Fahren immer wieder ins Auge gestochen ist. Insgesamt sind auf hikr.org über 50 Tourenberichte zum Gonzen veröffentlicht. Diesen Dokumentations-Überfluss will ich nicht noch durch einen weiteren Bericht steigern, sondern nur den Berglaufaspekt und eine Off-trail-Variante nach der Leitere fokussieren.

Interessante Berichte habe ich – Achtung: subjektive Auswahl! – von 360 *Rechtliche Konsequenzen riskiert: Gemsweid-Gonzen-Chammegg-Gauschla-Girenspitz, alpstein *Tiefblick vom Gonzen (1829,7 m) - Nur Fliegen ist schöner, bombo *Gonzen 1830m (via Leiter), delta *Gonzen über die Gemsweid und Pfaelzer *Gonzen - über die Leiter gefunden. 360 und delta beschreiben die T6-Variante über die Gemsweid. Mein Track (siehe Minimap) hält sich so ziemlich an die Route von chaeppi, die er unter dem Titel *Gonzen 1830m (Leiterliweg) publiziert hat (Ausnahme: Off-trail-Passage).

Gonzen im Berglauf
Der Gonzen ist vom Bahnhof Sargans aus über die Leitere im Run-Modus in 1h 40 min erreichbar. Mein Track ist mit Ausnahme des kurzen Abschnitts bei der Leitere durchgehend rennbar. Die Abstiegsvariante über Lanaberg zieht sich (10 km) und ist länger wie der Aufstieg (6 km).
Sowohl der Anblick von Sargans als auch gewisse Aufstiegspassagen erinnern mich immer wieder an den  Sassariente über der Magadino-Ebene: eine Felsnase, die auch rennbar ist, bis auf die letzten paar Meter.

Off-trail-Variante
Kurz nach dem Älpli (P. 1337) direkter Aufstieg off trail entlang einer Trockenmauer über eine Weide zum Wang (P. 1538). Von dort wieder on trail (ein "lustiger Zickzackweg" meint delta) letzter Aufstieg durch Nadelwald und Lawinenverbauungen bis auf den Gipfel. Beim Wang ist auch die Stelle, wo die T6-Kollegen von der  Gemswaid Einstieg hochkommen. Das T3 gebe ich wegen dieser Passage, sonst würde wohl auch ein T2 genügen.

Fotokamera
Diesmal habe ich nicht meine D90 dabei, sondern fotografiere mit meinem Smartphone. Die Fotos werden gar nicht so schlecht ;-)

Tourengänger: fuemm63

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 7529.gpx Gonzen 1833m

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
5 Apr 16
Gonzen bei Föhn (ÖV) · leuzi
T3
28 Sep 12
Fromme Runde am Gonzen · PStraub
T5
25 Mai 16
Gonzen via Follaplatten · carpintero
T3+
T5

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 18. September 2011 um 10:10
>Mein Track ist mit Ausnahme des kurzen Abschnitts bei der Leitere durchgehend rennbar.

...sofern man die nötige Kondition dazu hat ;-)

Schöner Bericht und Fotos.

Grüße alpstein

fuemm63 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 18. September 2011 um 12:43
Yes... Ich war auch schon schneller ;-)
Danke!
Grüsse fuemm63


Kommentar hinzufügen»