Wild Andrist 2849m


Publiziert von akka , 4. September 2011 um 15:53.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum: 3 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Strecke:Griesalp - Obere Dürreberg - Telli - Wild Andrist - retour

Der Wild Andrist ist ein weniger häufig bestiegener Gipfel. Liegt es am furchteinflössenden Namen?
Jedenfalls lohnt sich eine Besteigung sehr. Ein toller Aussichtsberg, der auf einem Weg und zuletzt Schuttpfad leicht zu erreichen ist. 

Eine urpsünglich zu Zweit geplante Tour musste leider wegen gesundheitlicher Probleme der Partnerin aufgegeben werden. Die fortgeschrittene Zeit und prognostizierte Nachmittaggewitter liessen nun keine lange Anreise mehr zu.
So entschied ich mich für dieses Nahziel mit schnell erreichtem Ausgangspunkt. Dies ist für mich von daheim mit dem PW in 25 Minuten die Griesalp (Gebührenplichtige Strasse 10,-).

Griesalp - Steineberg - Bürgli - Obere Dürreberg: T1
Eher etwas langweiliger Zustieg. Deshalb ist es lohnend, sich auf die landschaftlichen Reize zu konzentrieren.

Aufstieg Telli: T3
Vom Obere Dürreberg (1995m) dem Weg zur Sefinenfurgge folgen. Bei ca. 2100m hat es eine Abzweigung nach Norden (auf Fels angeschrieben "Telli"). Der Weg führt auf einem Grashang an die Hundsflüe heran. Hier zwischen Felsabbrüchen dem Pfad folgen. An einer kurzen Passage ist es ausgesetzt. Bei Glätte oder Schnee hier ziemlich heikel. Auf 2400m wird es flach und zunehmend schuttig. Ab 2600m steilt der Hang wieder etwas auf. Den Markierungen und Wegspuren folgend, wird der Übergang (Telli, 2709m) erreicht.

Telli - Wild Andrist NW-Grat:  T3+/T4-
Am einfachsten ist es, direkt bis zum Gipfelfelsen  zu steigen. Ein Pfad führt nun nordseitig am oberen Rand eines Schutthanges zum Nordwestrücken. Zwischen wenigen Blöcken und auf Schieferbruch erreicht man rasch den Gipfel.

Variante direkter Westgrat: T5
Diese Variante habe ich versucht, erreichte den Gipfel aber nicht.
Beschreibung hier.
Vom grünen Punkt bin ich wieder abgeklettert und beliess es bei der Begehung über den Nordwestrücken.

Tourengänger: akka

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4-
30 Sep 09
Wild Andrist 2849m & co · alpinbachi
T5
T3
12 Sep 15
Im Hinterhof des Schilthorns · bulbiferum
T4+
15 Jul 14
Zu Unrecht selten besucht · Aemmitauer
T4+ L
12 Sep 15
Wild Andrist/Bike&Hike · tenor
T4

Kommentar hinzufügen»