Rotstock Klettersteig mit alternativem Zustieg


Published by adrian Pro , 16 July 2010, 23h24.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:16 July 2010
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Via ferrata grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Height gain: 340 m 1115 ft.
Access to start point:Grindelwald - Kleine Scheidegg - Station Eigergletscher
Accommodation:Grindelwald - Kleine Scheidegg

Schöner Klettersteig in prominenter Umgebung; schliesslich bewegt man sich da am Fuss vom Eiger!

Ein Klettersteig mit Schwierigkeit 2-3, viel Eisen drin, gut gewartet unter dem Patronat der Jungfraubahnen. Ideal für Einsteiger, Beginner, Genusskletterer und  Panoramafetischisten.
 
Der Rotstock ist genau genommen ein Vorgipfel des Eigers an dessen Westkante. Von unten betrachtet recht unscheinbar, ist neben dem Eiger ja auch verständlich.
 
Der normale Zustieg erfolgt über Station Eigergletscher, dem Eigertrail folgend und bei Chräjenbiel abzweigen und hoch über den Rücken zum Einstieg. Alternativ kann auch von der alten Mittellegihütte aus (5 Min von der Station Eigergletscher, ist dort original aufgebaut) praktisch horizontal dem Wandfuss entlang zum Einstieg gewandert werden. Achtung nur für schwindelfreie und trittsichere, keine Sicherungsmöglichkeiten!
 
Einmal eingeklinkt klettert man gut dem Drahtseil, den Leitern und den Eisenstiften entlang hoch, bis in die Eigerwestflanke hinein. Anschliessend noch über den Aufschwung hoch auf den Gipfel. Zwischendurch kommen einfache Passagen bei denen keine Sicherung vorhanden ist. Alles in allem gut abgesichert und auch für Anfänger gut geeignet.

 Der Abstieg erfolgt über die Westflanke des Eigers bis zur Station Eigergletscher. Der Weg ist gut erkennbar und bei heiklen Stellen hängen Fixseile.
 
Bei Nässe und Schnee wird das Ganze natürlich etwas schwieriger!


Nach einer kurzen Fahrt ab der Kleinen Scheidegg steige ich bei der Station Eigergletscher aus und steige in wenigen Minuten zur original nachgebauten Mittellegihütte auf die dort ausgestellt ist. Gleich dahinter beginnt der direkte Zustieg zum Klettersteig. Der Weg ist luftig und ausgesetzt aber sehr gut begehbar auf jeden Fall heute, da es trocken ist. Die Aussicht ist wunderbar und ich bin alleine unterwegs, im Gegensatz zu denjenigen die auf dem Eigertrail laufen. Nach 20 Minuten komme ich beim Einstieg an, Ausrüstung angelegt und ins Seil eingeklinkt, es kann losgehen! Gleich am Anfang geht es ein paar Aluleitern hoch um danach in leichter Kletterei immer weiter empor zu steigen. Zwischendurch gibt es Wegstücke die ohne Seil gesichert sind, alles kein Problem, einfach den Ort und die Aussicht geniessen, zwischendurch ein Foto darf auch nicht fehlen und schon stehe ich auf dem Übergang in die Eigerwestflanke. Sehnsüchtig schaue ich hoch, ob ich mal da rauf komme? Weiter geht es wieder abgesichert über den letzten Aufschwung und schon stehe ich auf dem erstaunlich grossen Gipfel! Panorama in die Weite und Aussicht zum Eiger, Mönch und Jungfrau, so nah steht man den berühmten Riesen sonst nie!
 
Der Rotstock, ein lohnender Klettersteig dank der berühmten Lage mit Aussicht.

Hike partners: adrian

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4- II PD
14 Oct 14
Rotstock via Klettersteig · fuul
T4 PD
21 Sep 13
Eiger Rotstock · Alpenwelt
AD
T4 PD
21 Sep 13
Rotstock Klettersteig am Eiger · strawberry
T4 PD

Post a comment»