Jeder Berg hat eine Seele - der Beweis:-) / Ogni monte ha una anima - la prova:-)


Publiziert von Winterbaer Pro , 19. November 2018 um 14:56.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Ammergauer Alpen
Tour Datum:16 November 2018
Wegpunkte:
Geo-Tags: D   A 
Aufstieg: 1250 m
Abstieg: 1250 m
Strecke:16,7 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Ammerwaldhotel Parkbuchten an der Straße
Unterkunftmöglichkeiten:Ammerwaldhotel
Kartennummer:BY 6 Ammergebirge West Hochplatte, Kreuzspitze 1:25 000 Landesamt f. Vermessung und Geoinformation Bayern / DAV

Für mich haben jeder Berg und die ganze Natur eine Seele. Um das in Bildern zu veranschaulichen, hier unsere letzte Tour in diesem super Herbst ohne Schnee.

Diese Tour ist natürlich eine Wiederholung, was soll man auch vom Winterbaeren anderes erwarten. Aber wir haben die Ausblicke auf dieser Runde noch nie über dem Nebelmeer genossen.
 

Ammerwaldhotel, Schützensteig, Ochsenängerle, Niederstraußbergsattel, Niederstraußberg, Krähe, Roggentalsattel, Hochblasse und Abstieg im Dunkeln über den Latschenrücken. Diese Tour ist hier nun schon oft beschrieben. Am Niederstraußberggrat muss man aufpassen. Ein Ausrutscher und das war`s wahrscheinlich. Ebenso im Aufstieg zur Hochblasse über den bröseligen Grat.
Andere gehen das wahrscheinlich locker in Turnschuhen oder Flipflops. Wir sind immer vorsichtig:-)
 

Die Stimmung und die Lichtspiele bei Sonnenuntergang auf der Hochblasse, wenn die Berggipfel zu Silhouetten werden und am Ende nur noch der rosa-orangene Erdschatten über dem Horizont steht, das wünsche ich jedem, dass er das mal auf einem Gipfel still erleben und vor allem genießen könnte. Der Preis dafür ist für uns heute der 3 stündige, immer wieder endlos erscheinende Abstieg im Dunkeln zum Ammerwaldhotel. Aber die schönsten Momente am Berg muss man sich auch ein bisschen verdienen:-)

Zu der von mir immer wieder geforderten Dankbarkeit, Demut und Bescheidenheit am Berg: wir sind unendlich dankbar, solche Momente erleben zu dürfen. Viele wollten das auch gerne und können es doch nicht. Das sollte man nie vergessen, wenn man sich auch noch so stark und unbesiegbar fühlt!
 

Anlässlich der kürzlichen Diskussion darüber hier auf Hikr. müsste ich mal die Einträge von vielen Besuchern der Hochblasse im Gipfelbuch ablichten. Da findet man ganz viele dankbare und bewundernde Sätze über das Gefühl, da oben sein zu dürfen. Das freut mich natürlich sehr!
 

Ein Berg ist nicht einfach nur ein Sportgerät aus Stein! Und die Berge sind allgemein nicht nur ein Haufen Steine! Viele Grüße an Dani kopfsalat, ich wünsche Dir, dass Du das Sonnenuntergangsschauspiel auf einem Gipfel mal erleben kannst und dass es Dir dann ganz viel gibt:-)
 

Viele Sonnenuntergangsgrüße mit rosa Nebelmeer am Horizont und Danke, Ihr Berge!

____________________________
 

Per me, ogni monte e tutta la natura hanno un'anima. Per illustrare questo in immagini, ecco la nostra ultima gita in questo bellissimo autunno ancora senza neve.

Certo, questo giro è una ripetizione, cos'altro ti aspetti dal Winterbaer? Ma non abbiamo mai goduto i panorami sul mare di nebbia in questa gita.
 

Ammerwaldhotel, Schützensteig, Ochsenängerle, Niederstraußbergsattel, Niederstraußberg, Krähe, Roggentalsattel, Hochblasse e la discesa al buio attraverso il dorsale ovest con i pini nani all`Ochsenängerle. Questa gita già è descritta spesso qui. Sulla cresta del Niederstraußberg devi stare attento. Un errore e probabilmente finisci nell`abisso. Fare attenzione si deve anche nella salita sull` Hochblasse sul crinale friabile.

Altri probabilmente ci vanno facilmente in scarpe da ginnastica o Flip-Flop. Noi invece siamo sempre attenti :-)

L'atmosfera e il gioco di luci al tramonto sulla Hochblasse, quando le cime delle montagne appaiono come siluette e alla fine sopra l'orizzonte resta solo l'ombra della terra rosa-arancio, questa esperienza auguro a tutti di poter vivere e goderla almeno una volta nella vita in silenzio su una bella cima. Il prezzo per questo oggi per noi è la discesa di 3 ore, sempre apparentemente senza fine nel buio per l'Ammerwaldhotel. Ma i momenti migliori della montagna ti devi sempre guadagnare un po ':-)
 

Alla gratitudine, all'umiltà e alla modestia sulla montagna che richiedo ripetutamente: siamo infinitamente grati di poter vivere questi momenti. Molti volevano anche questo e non potevano farlo. Questo non dovresti mai dimenticare, anche se ti senti così forte e invincibile!
 

In occasione della recente discussione qui su Hikr. dovrei fotografare le righe di molti visitatori della Hochblasse nel suo libro di vetta. Ci sono molte frasi grate e ammiranti sulla sensazione di poter essere lassù. Certo, questo mi rende molto felice!
 

Una montagna non è solo un'attrezzatura sportiva fatta di pietra! E le montagne in genere non sono solo un mucchio di rocce! Tanti saluti a Dani kopfsalat: ti auguro che tu possa vivere lo spettacolo del tramonto su una vetta e che ti dia molte belle cose :-)
 

Tanti saluti al tramonto con un mare di nebbia rosa all'orizzonte e grazie a Voi, belle montagne!


Tourengänger: Winterbaer


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (17)


Kommentar hinzufügen

hannes80 hat gesagt:
Gesendet am 19. November 2018 um 16:13
Hallo Winterbaer, wir beide sind uns einig: Berge sind ganz sicher mehr als ein Haufen Steine!

Deine Bilder sind wieder einmal fantastisch!


rojosuiza hat gesagt:
Gesendet am 19. November 2018 um 17:26
Berge sind oft ein Steinhaufen - aber den beseelen wir gleich selber. So sehe ich oft im Bild Poesie, wo ein anderer nur Prosa findet.
Wie sagen die Engländer so richtig: beauty is in the eye of the beholder...

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. November 2018 um 00:00
Ich brauche in die Bilder nix hineinzudichten. Bei mir steht alles schon drin, wenn ich sie anschaue. Ich habe ein sehr kindliches Gemüt, glaub ich:-)

Menek hat gesagt:
Gesendet am 19. November 2018 um 19:02
foto FAN...TA...STI...CHE!

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. November 2018 um 00:00
Graaaaaaaaaaaaaaaazieeeeeeeeeee:-)

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 19. November 2018 um 19:21
"Nicht jeder Berg ist heilig, aber alle Berge haben eine Seele."
(Mong, 1950 - 2029)

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. November 2018 um 00:04
Hab ich`s nicht schon mal gesagt? Wärst Du nicht am Bau gelandet oder auf den Weltmeeren herum gefahren, Du wärst der Wissenschaftler oder Philosoph des Jahrhunderts geworden. Alle haben den Mong verkannt und ihm keine Chance gegeben. Wirklich sehr schade!
2029 darf nicht das Ende sein!

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 20. November 2018 um 19:48
Die Seele ist eine unnütze Erfindung. Die Evolution kommt sehr gut ohne sie zurecht.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. November 2018 um 09:30
Jeder lebt sich halt so sein eigenes Leben zusammen.
Manche leben ganz nüchtern, andere grübeln immer noch viel weiter. Die einen mögen Teddybären als beste Freunde, andere pappige Gummibärchen.

Alles gut, wenn alle damit glücklich sind:-)!

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. November 2018 um 13:51
Schönheit entsteht im Auge des Betrachters (oder genauer in dessen Hirn).

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. November 2018 um 14:44
> Schönheit entsteht im Auge des Betrachters

Stimmt, aber dann kommt noch das Gefühl dazu. Wo entsteht das, wenn es keine Seele gibt?

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. November 2018 um 17:51
Ist, wie das Sehen, eine Folge von chemischen und elektrischen Reaktionen auf (äussere) Reize im Hirn.

Die Seele wurde schon an allen möglichen Orten im menschlichen Körper gesucht aber, verständlicherweise, nirgends gefunden, denn der Mensch funktioniert auch ohne Seele prächtig.

rojosuiza hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. November 2018 um 19:41
Ei, ei!

Seele und Geist sind wohl das selbe, und sie hausen in unseren Köpfen.

Ganz ohne Geist und Seele geht die Schoose nicht...


Und ja, 'beauty is in the eye of the beholder', und das 'Auge' ist nicht wörtlich zu nehmen, denn wieder ist der Geist gemeint, der in unseren Köpfen haust...

So gehet nun friedlich hin, und werdet alle seelig!

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. November 2018 um 19:54
> Ist, wie das Sehen, eine Folge von chemischen und elektrischen Reaktionen auf (äussere) Reize im Hirn.

Find das sehr interessant!
Jetzt müsste man mal den Winterbaeren und den kopfsalat an ein EEG oder was auch immer anschließen, wenn wir zusammen bei einem schönen Nebelsonnenuntergang auf der Hochblasse sitzen und schauen, was wir elektronisch-chemisch wirklich empfinden. Das wär ein Spaß!
Gebt dem Kopfsalat einen Teddybären und er fühlt NIX! Und dann dasselbe mit dem Winterbaeren und die Geräte brennen durch.

Würde mich wirklich interessieren, ohne Schmarren!
Ist doch toll, dass die Menschen so unterschiedlich sind, so lange sie sich trotzdem nicht gegenseitig ermeucheln?

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. November 2018 um 16:44
> ...denn der Mensch funktioniert auch ohne Seele prächtig.

Also, soooo allzu prächtig funktioniert der Mensch auch wieder nicht, ich sehe das auch an mir selber ;-/

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. November 2018 um 18:01

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. November 2018 um 22:31
Danke!

Zu Nessaja: Dort heisst es: "Ich wollte nie erwachsen sein..."

Bei mir ist das ein wenig anders. Ich wollte immer erwachsen werden, aber ich habe es nie so richtig geschafft. Aber alles okay, heute ist es mir eigentlich schnuppe ;-))))


Kommentar hinzufügen»