Fünffingerstöck P.2'984m und Uratstock 2'911m


Publiziert von markus1968 , 19. Juni 2017 um 12:33.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum:18 Juni 2017
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 925 m
Abstieg: 925 m
Strecke:Sustenpasstrasse - Obertal - Obertalgletscher - Joch - Gipfel
Kartennummer:www.map.geo.admin.ch

Das schöne Wetter muss ausgenutzt werden. So schrieb ich in unsere kleinen Hochtourengruppe eine weitere kleine Hochtour aus. Den Fünffingerstöck schob ich schon länger vor mir her und um Kondition aufzubauen schien er mir am Sonntag geeignet.

Begleitet wurde ich durch Joe und Manu aus unserer Hochtourengruppe. Leider hatte an diesem schönen Tag niemand mehr sonst Zeit. Schön w a r es trotzdem. Danke an meine beiden Begleiter.

Start um 0715 an der Sustenpassstrasse Richtung Obertal. Bis zum kleinen Seeli und dann in einer kleinen Querung zum Beginn des Obertalgletschers. Der Gletscher ist noch gut eingeschneit und war trotz der Wärme noch einigermassen trittfest zu gehen. Eingesunken sind wir nicht, auch nicht beim Abstieg.
Stetig ansteigend sind wir auf der linken Seite des Gletscher die erste Steilstufe hoch um danach die zweite wesentlich steilere Stufe zu erklimmen. Oben dann nach rechts und auf das Obertaljoch zu. Dieses ist derzeit noch ohne Felskontakt zu überwinden (links neben der Rettungsbahre).
Danach ist es nicht mehr weit zum markierten "Fünffingerstöck" Einstieg. Optional kann man auch noch fast im Schnee auf den "Gipfel" steigen. Den höheren Hauptgipfel haben wir nicht bestiegen.

Anschliessend sind wir noch kurz rüber zum Uratstock marschiert, welcher kein grosser Umweg darstellt und schnell erreicht ist.

Abstieg erfolgte auf der Aufstiegsroute, jedoch soweit es ging über Schneefelder abrutschend.

Die Eindrücke die ich auf diese Tour gewonnen habe, bestätigten mir, das ich diese Tour mal als Skitour unternehmen könnte.




Tourengänger: joe, markus1968

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

joe hat gesagt:
Gesendet am 20. Juni 2017 um 07:42
Danke für die tolle Auswahl zu meiner ersten Hochtour in diesem Jahr. Auch den Gipfel als Skitour zu unternehmen ist eine tolle Sache.

markus1968 hat gesagt:
Gesendet am 20. Juni 2017 um 12:34
Ich hoffe das war auch nicht die letzte Hochtour in diesem Jahr (in der Schweiz). Gerne wieder. Im Winter versuchen wir den mal, abgemacht.

feelfree hat gesagt:
Gesendet am 26. August 2017 um 18:35
schöner Bericht...
Muss mal fragen, sind Steigeisen nötig oder gehts auch ohne auf den fünffingerstock?
Frage dies, da T3 angegeben...

markus1968 hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. August 2017 um 20:15
Auf dieser Route begeht man einen Gletscher. Dort sind Steigeisen ratsam (je nach Verhältnissen, zwei Steilstufen). Auch wenn der Gletscher eingeschneit ist würde ich anseilen empfehlen (Spalten). Das T3 gilt für den Zustieg bis zum Gletscher. Lies dazu auch andere Berichte.
BG
Markus


Kommentar hinzufügen»