Kreuzberg 2.5


Publiziert von Resom , 25. September 2016 um 12:40.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:24 September 2016
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Alpstein   CH-AI 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 274 m
Abstieg: 1540 m

Als ich auf Instagram das erste Mal ein Bild der Chrüzberge gesehen hatte, war mir klar, dass ich diese Felsformation früher oder später besteigen muss. am 24. September 2016 war es dann soweit. Mit der kleinen Sechsplatzgondel ging es rauf nach Stauberen, wo wir um 11:00 Uhr eintraffen. Von dort traversierten wir zur Saxerlücke rüber. Nach einem kurzen Aufstieg kamen wir bei der Roslenalphütte an.

Wir entschieden uns für einen nicht sehr konventionellen Weg, der heute nicht mehr so häufig begangen wird. Anstatt auf der Rheintaler Seite raufzuklettern, blieben wir konsequent auf der Roslenalpseite. Der Weg führt erst duch die nasse Wiese, wird dann gelegentlich von Fels unterbrochen. Wir entschieden uns bereits hier anzuseilen. Als wir den Sattel erreichten und zwischen den beiden Felsflanken standen erkannten wir auf der linken Seite den Känel, der auf den Kreuzberg II führt. Wir drehten aber mit Blickrichtung Rheintal nach rechts und stiegen ein Felskännel mit nur wenig Bohrhäcken hoch. Wenig grosszügige Griffe und lose Steine gestalten den Aufstieg etwas schwieriger, als es auf den ersten Blick aussehen mag. Kurz vor dem Gipfel wird dann der Kännel verlassen und die Ausgesetztheit der Kletterei wird einem das erste Mal so richtig bewusst. Noch kurz die letzten paar Meter überwinden und schon steht man auf dem Gipfel. Ein überwältigendes Gefühl dort oben auf dem schmalen Gipfel zu stehen! Den bevorstehenden Abstieg ständig im Hinterkopf habend genossen wir den Weitblick in Richtung Österreich.

Auf dem selben Weg kletterten wir wieder runter. Abseilen war aufgrund der vielen losen Steine nur an wenigen Stellen möglich. Als wir die Felsen hinter uns gelassen hatten genossen wir unseren Lunch und liessen uns von der spätsommerlichen Sonnenstrahlen wärmen. Bei der Roslenalphütte bemerkten wir dann, dass wir nur auf einem Zwischengipfel von II und III gestanden sind. Eine Rückkehr in die Kreuzberge ist also Pflicht! Von der Roslenalphütte stiegen wir dann direkt nach Sax ab, wo unsere Tour um 20:00 Uhr ein Ende nahm.

Tourengänger: Resom, jungens


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»