Strahlhorn Südgrat (4190m)


Publiziert von mczink , 17. September 2016 um 10:08.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:15 Juli 2016
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2000 m
Abstieg: 1600 m
Kartennummer:1348

Bivacco Citta di Luino

Wir sind mit dem Postbus gegen Mittag in cff logo Mattmark angekommen. Von dort sind wir rechts um den See und dann aufsteigend Richtung  Bivacco Citta di Luino 3582m gewandert. Bei aufkommenden schlechten Wetter hatten wir auf dem Gletscher wenig Sicht und ein Sturm tat sein Übriges um das Vorankommen zu erschweren. Nach circa fünf Stunden hatten wir dann das Biwak erreicht. Die Hütte war mit Gas und Kocher ausgerüstet. Dem Hüttenbuch zu entnehmen waren wir die zweiten Besucher im Jahr 2016 und die ersten mit dem Ziel  Strahlhorn 4190m. Da wir mit Minustemperaturen in der Nacht rechneten, hatten wir nur Schlafsäcke im Gepäck, das war dann auch nötig in der kalten Nacht. Sonnenaufgang am Biwak:



Strahlhorn Südgrat

Am nächsten Morgen sind wir aufgrund der andauernden Kälte recht spät im warmen Sonnenlicht gestartet. Am  Schwarzberghorn haben wir versucht rechtsseitig auf den Gletscher abzusteigen um direkt über den Grat in Richtung  Strahlhorn 4190m zu kommen. Der Fels war leider abwärtsgeschichtet und verschneit sodass an ein Weiterkommen über das Gratstück nicht mehr zu denken war. Wir mussten kehren und auf der anderen Seite des  Schwarzberghorns - also links haltend - auf den Gletscher absteigen. Das ging dann problemlos. Von dort steuerten wir dann auf die 40 bis 45 Grad steile Schneerinne zu, da der Felsgrat komplett eingeschneit war. Danach erreicht man ein Plateau und von dort kamen wir recht einfach zum  Strahlhorn - P.3883 gekommen wären. Hier der eingezeichnete Routenverlauf:

Der Routenverlauf

Ab diesem Punkt beginnt die eigentliche Kletterei im Fels. Entweder direkt auf dem Grat oder leicht links respektive rechts haltend ging es nun Gipfelgrat entgegen:

Kletterei

Kurz nach dem Ausstieg aus der Wand erreichten wir dann noch das kleine Plateau bei Punkt  Strahlhorn - P.4143m, danach mussten wir noch einen kleinen Aufschwung ueberwinden und wir befanden uns auf dem kurzen, aber sehr scharfen Firngrat zum Gipfel:



Diesen haben wir um 12:40 Uhr erreicht.



Aufgrund der stürmischen Böen haben wir uns auch nicht lange auf dem Gipfel aufgehalten sonder sind zügig über den Normalweg Richtung  Adlerpass abgestiegen. 


Abstieg zur Flualp

Vom  Adlerpass geht es steil hinunter auf den Adlergletscher. Das bedarf nochmal der Konzentration, will man den circa 35 Grad steilen Hang sicher hinunter kommen. Vom Adlergletscher geht es dann über ein Schuttfeld auf den  Findelgletscher. Schwierig war es allerdings dann vom Gletscher auf die Moräne zu kommen. Die muss man überwinden, will man zur  Flualp kommen. Zwischen einem mit rot markierten grossen Felsen und einem weiteren grossen markanten Felsen sind wir rechts gegen die Moräne gelaufen. Wir mussten einen Schuttabgang passieren und sind dann genau auf dem Grat der Moräne gelandet. Von dort unschwer dann zum  Berggasthaus Flue. Alles in allem kein schöner Abstieg, die Wegfindung ist nicht ganz einfach und man läuft größtenteils über Schutt und loses Geröll. Wir sind dann gegen 17 Uhr angekommen. Für den nächsten Tag war die Tour *Rimpfischhorn (4199m) geplant.

Tourengänger: mczink


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS- III
16 Jul 13
Strahlhorn Südgrat · WoPo1961
ZS III
11 Jul 15
Strahlhorn Südgrat · Becks
T4 ZS III
ZS+ III
ZS

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

roger_h Pro hat gesagt: Super Sache!
Gesendet am 17. September 2016 um 16:46
Hey, coole Sache. Ich erinnere mich immer wieder gerne an den Südgrat des Strahlhorns. Allerdings war dieser bei uns komplett schneefrei. War der Schnee am Grat kein Problem für euch?

Gruss und weiterhin schöne Touren
Roger

mczink hat gesagt: RE:Super Sache!
Gesendet am 17. September 2016 um 20:06
Hey, es ging eigentlich ganz gut.Es dauert halt alles ein bisschen länger mit den Steigeisen.

Dir auch weiterhin schöne Touren,
Marcel


Kommentar hinzufügen»