Rofanspitze 2259 m


Published by Ole , 13 August 2015, 19h20.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Rofangebirge und Brandenberger Alpen
Date of the hike: 4 August 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 4:30
Height gain: 650 m 2132 ft.
Height loss: 650 m 2132 ft.
Route:Erfurter Hütte 1831 m - Grubascharte 2090 m - Rofanspitze 2259 m - Grubascharte 2090 m - Gschöllkopf 2039 m - Erfurter Hütte 1831 m
Access to start point:Bus oder PKW nach Maurach am Achensee. Kostenlose Parkplätze an der Bergbahn. Rofanseilbahn von Maurach zur Bergstation neben der Erfurter Hütte.
Access to end point:Bus oder PKW nach Maurach am Achensee Kostenlose Parkplätze an der Bergbahn. Rofanseilbahn von Maurach zur Bergstation neben der Erfurter Hütte
Accommodation:Erfurter Hütte DAV (1834 m) jede Menge am Achensee
Maps:freytag&berndt WK 321 Achensee, Rofan, Unterinntal

Nach meiner gestrigen Tour bei sehr warmen Temperaturen *Unnütz-Überschreitung sollte es heute etwas gemütlicher werden.

Da es schon spät war und wir der großen Hitze im Tal entfliehen wollten, fuhren wir mit der Rofanseilbahn von Maurach zur Erfurter Hütte (1834 m). In der Seilbahn und im unmittelbaren Bereich der Bergstation/Erfurter Hütte war schon sehr viel los. Die meisten Besucher bevorzugen es aber diesen Bereich nicht zu verlassen, so dass man im Rofangebirge, einem wunderschönen Wandergebiet, sehr schöne Touren unternehmen kann. Ich hatte nie den Eindruck, dass das Gebiet total überlaufen ist. An schönen Tagen ist sicher einiges los, aber es gibt ein dichtes und gut ausgebautes Wegenetz mit einer Vielzahl von Wandermöglichkeiten.

Von der Erfurter Hütte (1834 m) folgten wir dem gut ausgeschilderten Wanderweg zur Rofanspitze. Der Pfad führte uns zunächst unterhalb der südöstlichen Grashänge des Gschöllkopfes vorbei nach rechts in eine Senke. Aus dieser heraus erreichten wir über zwei steilere Stufen die Grubascharte (2090 m). Von dort konnten wir auch gleich unser Gipfelziel sehen. Von der Scharte querten wir links des Grubasees nach Osten und stiegen in kleinen Serpentinen zum Grat hinauf und über diesen zur Rofanspitze (2259 m).

Nach der obligatorischen Gipfelrast stiegen wir zunächst zum Schafsteigsattel ab (hier hat man eine schöne Sicht auf den Ziereinsee), bevor wir dann auf dem Aufstiegsweg zur Erfurter Hütte zurückwanderten. Kurz vor der Hütte machten wir dann noch einen Abstecher zum Gschöllkopf (2039 m), einem schönen Aussichtgipfel mit einem Adlerhorst als 360° Aussichtsplattform. Ob dieses Stahlgebilde wirklich nötig ist, darüber kann man sich streiten. Ziemlich fehl am Platz finde ich dann den Skyglider, einem adlerförmigen Gebilde mit dem man an Drahtseilen hängend schreiend in die Tiefe rauschen kann.

Ein anderes Highlight nach der sehr schönen und abwechslungsreichen Wanderung war die hervorragende Küche der Erfurter Hütte.

Tag 4: *Plumsjoch 1921 m, Satteljoch 1935 m

Hike partners: Ole


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»