auf den westlichsten Berner Gipfel: Floriette - und Arnehore


Published by Felix Pro , 17 August 2015, 13h05. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Vaud » Waadtländer Alpen
Date of the hike: 7 August 2015
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VD 
Height gain: 700 m 2296 ft.
Height loss: 700 m 2296 ft.
Route:Col du Pillon - Retaud - P. 1800 - Isenau - P. 1940 - Col des Andérets - Floriette - Arnehore - Floriette - Col des Andérets - Chalet Vieux - Col de Voré - Marche de Retaud (P. 1756) - Lac Retaud - Col du Pillon
Access to start point:PW vom Bergcamping Heiti auf den Col du Pillon
Access to end point:PW Col du Pillon via Gsteig, Schönried, Frutigen, Autobahn Wimmis - Kiesen, Konolfingen und Grünen nach Wyssachen
Maps:1285, 1265

Von ganz anderem Charakter präsentiert sich uns ab dem Col du Pillon der Anstieg, den wir vor knapp fünf Monaten mit Skis und Schneeschuhen begangen hatten: den Steilhang unmittelbar hinter der Talstation bewältigen wir nun im Wald auf einem „Wurzelweg“, weitere, auch flachere, Abschnitte wandern wir über Grünflächen - gleichbleibend jedoch der blaue Himmel über uns. Auf Retaud erreichen wir die Fahrstrasse (für PWs bis Isenau befahrbar), folgen ihr kurz, und biegen nach dem Restaurant Lac Retaud wieder auf den WW ab, welcher uns angenehm (abschnittweise auch in kühleren Waldpartien) hochleitet zum Skigebiet, respektive heute zur kleinen Buvette auf P. 1800.

 

Hier treffen wir wieder auf den Fahrweg, auf welchem wir - meist noch im Schatten von  La Palette - einfach zum (heute?) leider geschlossenen Chalet d’Alpage Isenau weiterschreiten.

 

Vorbei am Stall und grossem Aussengehege mit „glücklichen“ Schweinen setzen wir unseren Marsch fort auf einer meist schwachen Spur in der Nähe des Skiliftes, und steigen an über Weideflächen, zuletzt auf dem Fahrweg bis zum Col des Andérets. Hier verlassen wir jenen (er führt weiter bis zum Chalet Vieux hinunter) und folgen dem erst flachen, danach rasch einmal steiler werdenden, SE-Grat über Alpweiden, auf wiederum schwacher Spur, und erreichen so den von unten sichtbaren Vorgipfel und nur wenig später den Hauptgipfel der Floriette, den westlichsten Berner Gipfel.

 

Leider nur kurz, doch sehr attraktiv schliesslich der Gang über den teilweise schmalen und etwas abschüssigen Grat, mit wenig und nur „harmlosem“ Fels bereichert, zum Arnehore - eine Gipfelrast fällt sehr kurz aus, verderben die Fliegenden Ameisen uns doch das entsprechende Vergnügen. Schön fällt jedoch der Blick in der Gratfortsetzung zum  Arnätschistand und  Witteberghore sowie derjenige hinunter zum Arnensee aus.

 

Auf gleicher Wegspur steigen wir ab zum Col des Andérets, wo wir die Zwischenverpflegung doch geruhsam einnehmen können, bevor wir auf einem Bergwanderweg oberhalb des Fahrweges in der Ostflanke der  La Palette jene horizontal traversieren, und danach steiler absteigen auf den Fahrweg, und alsbald auf der Rasenterrasse der sehr einfachen Alp Chalet Vieux ankommen. Unter dem Sonnenschirm, kurz in einem der originellen, aus Holz kunstvoll hergestellten Liegestühle, geniessen wir hier die obligaten Getränke.

 

Wenige Dutzend Höhenmeter führt anschliessend der Bergwanderweg hinab zum Col de Voré; hier tangieren wir noch einmal kurz die Grenze zum Kanton BE. Steiler führt das Weglein nun hinunter und unter den Felswänden des östlichen Nebengipfels der  La Palette abflachend über recht dürre Weiden zum hübschen Stall auf Marche de Retaud. Hier lassen wir uns im Schatten einiger Bäume nieder - und wundern uns während unserer Pause ob der doch vielen Wanderer, welche um die Mittagszeit bei hohen Temperaturen den doch beachtlichen Anstieg noch - oder: erst - unter die Füsse nehmen …

 

Gemächlich ziehen wir weiter, sanft führt uns das Weglein bis zum malerischen, sehr gut frequentierten Lac Retaud und dem nahe vorbeiführenden Strässchen. Nach wenigen Metern verlassen wir dieses wieder, und folgen unserem morgendlichen Aufstiegsweg hinunter bis zum Col du Pillon. 


Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»