La Palette (2171m) und Floriette (2195m)


Published by sandhills , 9 August 2014, 22h58.

Region: World » Switzerland » Vaud » Waadtländer Alpen
Date of the hike: 6 August 2014
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VD 
Time: 5:00
Access to start point:Mit dem Auto nach Col du Pillon (Parlplatz direkt neben der Station der Bergbahn Glacier 3000), Alternativ auch Postauto von Gstaad oder von Les Diableretes
Access to end point:Wie Anreise

Bei schwülem, schon recht wolkenreichem Wetter Start direkt hinter der Talstation Col du Pillon, zuerst über ein paar natürliche Stufen (durch den Regen zu der Zeit recht matschig) hinauf zum Lac Retaud (T1-T2). Man könnte bis dort auch mit dem Auto fahren, es hat da auch einen kleinen Parkplatz. Von dort aus weiter auf dem markierten Wanderweg nach La Marneche (T1-T2). Von dort auf dem jetzt markierten Bergwanderweg steil hinauf über den Grat zum La Palette, das ist dann das einzige Stück T3. Über viele natürliche Stufen nach oben, aufgrund des nassen Bodens zum Teil recht rutschig. Oben hat man einen schönen Rundumblick. Abstieg über den anderen Grat (markiert) runter zum Col des Andérets (T2). Dort steht man direkt am Grat für den nicht makierten Aufstieg zur Floriette, direkt am Grat gibt es aber kleine Pfadspur (T2). Auch hier wieder eine schöne Rundumsicht direkt an der Kantonsgrenze Vaud/Bern. Das Arnenhorn liegt direkt dahinter, auch dorthin gibt es Pfadspuren auf dem Grat (vermutlich T3). Aufgrund der immer wieder aufziehenden Wolken sind wir dort nicht noch herüber. Zurück auf gleichem Weg bis in den Sattel, dann anders herum um die La Palette über Chalet Vieux und Col de Voré zurück zum Lac Retaud (T2). Zwischendurch kamen wir auch noch an einer grossen Herde Steinböcke vorbei, wobei ich nicht weiß, ob sie evtl. dort gezüchtet werden. War auf jeden Fall noch eine nette Überraschung. Von dort auf gleichem Weg wie beim Aufstieg zurück nach Col du Pillon.

Fazit: sehr schöne, abwechslungsreiche Strecke, nicht zu anstrengend, mit 2 schönen Aussichtsgipfeln. Auch die Touristenströme am Lac Retaud und an der Bergstation lässt man schnell hinter sich.
Schwierigkeit: grösstenteils T2, nur der Aufstieg zur La Palette T3
Wanderzeit: ca. 5 Stunden, aber in sehr gemütlichem Tempo mit aussgiebiger Gipfelbrotzeit und mehrfachen Fotostops.

Hike partners: sandhills


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»