COVID-19: Current situation

Rund ums Sidelhorn mit Abstecher


Published by Hibiskus , 22 July 2015, 15h00.

Region: World » Switzerland » Bern » Oberhasli
Date of the hike:21 July 2015
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   CH-BE 
Time: 5:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:12.2 km / Grimselpass- Husegghütte 2450- Pkt. 2441- Triebtenseelicke 2639- Pkt. 2753- Totbode- Rundsee 2475- Lengsee 2496- Totbode- Jostsee 2419- Grimselpass
Access to start point:PW via Interlaken- Meiringen- Innertkirchen- Grimselpass

 Nach "längerer" Abstinenz wollen wir wieder mal das Grimselgebiet besuchen. Es ist recht frisch auf dieser Höhe, ausserdem weht ein recht zügiger Wind. Ausnahmsweise geniessen wir das, ist das heuer im Juli doch eine Seltenheit.

Da wir auf dem Sidelhorn schon mehrmals waren, lassen wir dieses heute wortwörtlich links liegen. Wir gehen vom Parkplatz zuerst ein paar Meter auf der Oberaarstrasse, dann Hang aufwärts zur Husegghütte und von dort folgen wir dem Wegweiser Richtung Triebtenseeli. Immer wieder lassen wir die Augen umher schweifen und geniessen diese tolle, schon fast magisch anmutende Bergwelt. Waren anfänglich auf der Sidelhornstrecke viele Leute anzutreffen, sind wir nun weitgehend allein unterwegs.

Bei Pkt. 2441 wenden wir uns zur Triebtenseelicke und dort angekommen, finden wir, dass wir vermutlich "dort rechts oben" noch die schönere Aussicht hätten und der Aufstieg sicher gut zu bewerkstelligen ist. Gedacht, gesagt, getan. Nicht lange und wir stehen auf dem namenlosen Pkt. 2753. Und wieder: Tief durchschnaufen, schauen und geniessen!!!

Danach machen wir uns an den Abstieg und wählen dazu eine Krete, die uns Richtung Totbode und somit wieder auf den Wanderweg führt. Eigentlich könnten wir uns ab hier Richtung Grimselpass wenden. Werden wir auch, aber später. Zuerst schenken wir uns den Abstecher westwärts zum Rundsee und Lengsee.

Ist es bei uns im Emmental mittlerweile seeehr trocken, herrscht in diesem Gebiet kein Wassermangel. Es gibt Schnee, Schmelzwasser, es hat auch geregnet und somit sind die zahllosen Seelein und Tümpel randvoll mit Wasser und schön anzusehen.

Den Rückweg führt uns via Totbode- Jostsee, alles dem Wanderweg folgend, zurück auf den Grimselpass.
 
Fazit
- Wir lieben und geniessen jede Wanderung in dieser herrlichen Bergwelt und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal.
- Mit allen Zwischenhalten waren wir 6 ½ Std. unterwegs.
 
Schwierigkeiten
- Grimselpass bis Triebtenseelicke = Markierung wrw (T2)
- Triebtenseelicke bis kurz vor Pkt. 2753 = Markierung wbw (T4), unseres Erachtens reicht aber ein T3.
- Erst beim letzten, ganz kurzen Stück ist Kraxeln angesagt und verdient ein T4.
- Abstieg Pkt. 2753 bis Totbode ist weglos, stellenweise steil, ist aber gut zu gehen und ein T3 sollte hier auch reichen.

Hike partners: Hibiskus


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (8)


Post a comment

Deleted comment

Deleted comment

Hibiskus says: RE:
Sent 22 July 2015, 17h19
So tolles Wetter wie wir, werdet ihr kaum haben;-(
LG Werner

Hibiskus says: RE:
Sent 22 July 2015, 17h18
Wenn du was gesagt hättest...

Pfaelzer says:
Sent 22 July 2015, 18h03
Da haben wir uns knapp verpasst. Wir sind in Oberwald gestartet, haben den Jostsee "links liegen gelassen" und direkt zur Licke hoch,
Wenn ich die Aufnahmezeit eurer Bilder anschaue, dann müssten wir uns auf eurem Rückweg gekreuzt haben oder wir waren gerade zur Licke abgebogen als ihr vom Jostsee kamt.

LG
Wolfgang

Hibiskus says: RE:
Sent 22 July 2015, 19h09
Meine Frau ist der Meinung, dass wir uns wirklich kurz nach dem Jostsee gekreuzt haben. Schade hat es nicht "klick" gemacht.

LG Werner

Pfaelzer says: RE:
Sent 22 July 2015, 21h05
Wirklich schade!Aber ihr seid ja öfters im Wallis, es klappt sicher einmal...

LG
Wolfgang

Hibiskus says: RE:
Sent 23 July 2015, 09h49
Das ist richtig, dass das Wallis unser Liebling ist. Sollten sich unsere Wege nicht kreuzen, könnte man diesem nachhelfen:-))

LG Werner


Post a comment»