COVID-19: Current situation

Sidelhorn


Published by spooky2 , 30 August 2015, 20h06.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:30 August 2015
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Time: 2:00
Height gain: 728 m 2388 ft.
Height loss: 728 m 2388 ft.
Route:Grimselpass - Triebtenseelicke - Sidelhorn - Husegghütte - Grimselpass
Access to start point:Grimselpassstrasse bis Passhöhe
Access to end point:dito Zufahrt zum Ausgangspunkt
Accommodation:Grimsel Hospitz

Ein schöner, heisser Sonntag. Die ursprünglichen Pläne für den Tag haben sich kurzfristig geändert. So habe ich mich, um der schwer erträglichen Sommerhitze zu entfliehen, spontan zu dieser kurzen Tour entschlossen. Der Nachmittag war also bereits angebrochen als ich mich mit den PW auf den Weg machte Richtung Grimselpass. Nicht überraschend dass die Passstrasse an diesem Glanztag und um diese Zeit ziemlich stark befahren war. Sonntagsfahrer, Töfffahrer, Cabriofahrer usw. Zum Glück kann man diesem Irrsinn normalerweise aus dem Weg gehen, indem man entweder viel früher am Tag startet oder aber den ÖV benutzt.

Das Sidelhorn hatte ich schon länger auf meiner Liste. Schon einige Male daran vorbeigefahren und hochgeschaut, einige Berichte gelesen und dazu war der Gipfel auch noch Teil der Peakhunter Wandermagazin Challenge http://www.peakhunter.com/de/challenges/wandermagazin-3-30

Peakhunter Wandermagazin Challenge


Ich startete ab dem Parkplatz direkt auf der Passhöhe. Dem markierten Wanderweg entlang, am Totensee vorbei gings auf der Südseite des Sidelhorns Richtung Triebtenseelicke. Der Weg scheint viel begangen und stellt keine grössere Herausforderung dar. Viele entgegenkommende Wanderer zeugten von der doch schon fortgeschrittenen Stunde. Es war etwa 14:00-14:30 Uhr und viele befanden sich wohl schon auf dem Heimweg. Auf der Triebtenseelicke angekommen musste ich doch tatsächlich noch ein kleines Schneefeld queren um auf den Blau-Weissen Pfad Richtung Aaregrat zu gelangen. Dort wollte ich noch den Gipfel Sidelhorn P2753 loggen. Eine interessante Route mit einigen Felsblöcken im oberen Teil. Dazu eine grossartige Aussicht auf das Triebtenseewli und auf der anderen Seite ins Wallis hinunter. Etwas weiter dem Grat entlang läge noch das grosse Sidelhorn. Dieses sparte ich mir aufgrund des schon fortgeschrittenen Nachmittags und angesichts des doch etwas anspruchsvolleren sprich zeitintensiveren Zugangs für einen späteren Zeitpunkt auf.

Also gings wieder runter in die Triebtenseelicke und auf der anderen Seite dem Blau-Weissen Pfad entlang hoch zuerst auf das Sidelhorn P2733 und schliesslich auf das Sidelhorn. Abgesehen von einem absteigenden Wanderer und zwei pausierenden Wanderern auf dem Gipfel waren keine Leute mehr anzutreffen. Die Rundumsicht von hier oben ist beeindruckend und weckt Lust auf einige der ringsum liegenden Gipfelziele. Der Abstieg via Husegghütte zum Grimselpass war dann wiederum schnell und problemlos zurückgelegt.

Fazit: schöne, kurze Gipfeltour. Gut geeignet für einen Sonntagnachmittag.


Hike partners: spooky2


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»