Matter Horn und noch kein Ende der Fanenstange!


Published by Polder , 29 June 2015, 16h53.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike:27 June 2015
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   Spitzmeilengruppe 
Height gain: 1900 m 6232 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.
Route:Brummbach - Stuelegghorn - Fanenstock - Blattengrat - Grüenenspitz - Pt. 2411 - Hirsegg - Chrauchtal - Wissenberge

Nicht gerade der direkteste Zustieg ins Familien-WE auf den Wissenbergen, dafür aber ein anstrengender, blumiger, einsamer... Hübsch auch, dass das Matter Horn aka Stuelegghorn dabei nur einen ersten Etappenort darstellt und damit noch nicht das Ende der Fanenstange:-)!

Aufbruch diesmal bei trockenen Verhältnissen und in Matt-Brummbach. Von dort zum auf der LK eingezeichneten, direkten, nicht markierten, aber gut unterhaltenen Weg durch die steile NW-Flanke empor auf den offiziellen Wanderweg (steil, 2,3 exponierte Stellen). Von dort durch ein unbeviehtes Blumenmeer auf das Stuelegghorn mit seinem hübschen Tief- und Talblick.
Auch auf dem Rücken zum Fanenstock bleiben Abertausende von Ankenbälleli nebst anderem hier vorwiegend gelbem Geblüme treue Begleiter. Zuoberst treten sie auf dem bequemen Band unter den Felsen nach links bis zur kurzen, ausgewaschenen Kraxelstufe etwas in den Hintergrund, bevor das Bouquet auf dem Fanenstock erneut (fast) alle Register zieht.
Der Grat zum Grüenenspitz ist weitgehend bequem, einzig 3 blank erodierte, schiefrige Passagen sind etwas luftig und mahnen zu vorsichtigem Gehen. Schön die Gegensätze: links der Tiefblick ins Chrauchtal, rechts die sanften Alpweiden. Nach dem Grüenenspitz - das Wetter wird stetig etwas grauer - folgen alsbald 2 Absätze; beim zweiten, grösseren empfiehlt sich zumindest im Abstieg eine südseitige Umgehung, ohne aber Höhe zu verlieren. Danach simpel auf Pt. 2411, von dem sich Foostöckli und -stock erklimmen liessen. Dies lasse ich indes bleiben; ich will nicht zu spät auf den Weissenbergen sein.
Deshalb effizient auf Schnee zu Pt. 2312 im Riseter Bützi - eine hübsche, unbefleckte Ecke mit golfplatzartigen Rasenflächen und rauschenden Bächlein! Ob Pt. 2166 auf die vom Foostock kommende Pfadspur und durch ein erneutes Blumenmeer über die Hirsegg runter in die Alpzone. Nun nicht mehr allzu erbaulich runter ins Chrauchtal und - erster Regeschauer - bis Pt. 1210 im Bruch, wo nochmals 200 Hm Aufstieg in die mittlere Traverse - nun wieder in herrlichsten Heuwiesen - nach den Wissenbergen anstehen.

Hike partners: Polder


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»