COVID-19: Current situation

Von Nenzing nach Bludenz über 2 Gipfel (Mondspitze, Schillerkopf)


Published by Peter1985 , 13 June 2015, 10h41.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Rätikon
Date of the hike:12 June 2015
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 9:15
Height gain: 1784 m 5852 ft.
Height loss: 1727 m 5665 ft.
Access to start point:Mit dem Zug nach Nenzing
Access to end point:Rückfahrt Bahnhof Bludenz

Der Tag fing heute um 4 Uhr an.
Nach dem Frühstück packte ich meinen Rucksack und nahm den 5:15 Zug nach Nenzing.
5:40 Ankunft in Nenzing machte ich mich gleich auf den Weg Richtung Nenzinger Himmel.

Ich schlage den Weg Richtung Mondspitze ein und verlasse die Strasse zum Nenzinger Himmel. Bald geht es die Wiese hinauf. Eine Schafherde brachte mich immer wieder zum lachen wegen dem Gemähe.
Kurz darauf sehe ich wie ein Feldhase Richtung Wald durchbrennt. Zu schnell um ein Foto zu machen. Leider.

Der Weg führte mich nun längere Zeit durch den Wald wo es noch angenehm kühl war.
Als ich beim Gedenkskreuz von Franz Albrecht vorbeikomme höre ich es plötzlich links neben mir rascheln. Schon wieder ein Feldhase. Wieder schneller als die Polizei erlaubt.

Kurze Zeit später stand ich vor dem Nenzingerberg Kirchle.  Danach ging es weiter zur Nenzingerberg Alpe wo mir links ein Kreuz auffällt. Ich mache einen kleinen Umweg um mir das Kreuz anzusehen.
Danach ging längere Zeit ein angenehmer Weg durchs Gras. Dann auf einer Schotterstrasse wo es kurze Zeit später links auf einem schmalen Weg weiter geht. Der Weg führte mich an einigen Lawinenverbauungen vorbei von wo aus ich schon eine gute Aussicht ins Tal hatte.

Dann habe ich wieder ein Tier gesehen, konnte jedoch nicht feststellen was es war.
Kurz darauf endete der Weg auf einer Schotterstrasse. Die Mondspitze war jetzt direkt vor mir.
Ich folge weiter dem Wegweiser und biege dann links Richtung Mondspitze ab.

Es war 9:10 als ich den Gipfel erreichte. Wieder hatte ich den Gipfel für mich alleine. (bis auf die Fliegen) 
Ich esse und trinke, mache noch ein paar Fotos und breche um 9:35 auf.
Das nächste Ziel war der Schillerkopf. Bald erreichte ich den Schillersattel und kurz darauf sah ich das Naturdenkmal Kessiloch. Ein gewaltiger Krater!!

Langsam spürte ich das mir der Weg zum Schillerkopf doch etwas zu schaffen machte. Ich beschloss einfach etwas langsamer zu gehen. Um 10:40 war ich dann auf dem Gipfel. Ich leerte meine 2. Flasche und hatte somit nur noch eine übrig. Nachdem ich die Manner Schnitte gegessen hatte, machte ich noch ein paar Fotos. Eine ältere Frau kämpfte sich auch noch den Gipfel hoch.
Leider konnte sie mir (bis auf die Zimba) keine Auskünfte über umliegende Berge geben.

Um 11:20 beendete ich meine Gipfelpause und stieg über den Tälisteig ab. Warum der Tälisteig weiss blau markiert ist verstehe ich nicht.

Mein nächstes Ziel sollte der Tschengla Wanderparkplatz sein. Dann weiter zur Bürserberger Kirche wo ich auf der anderen Seite meine Flasche füllen konnte. Danach ging es weiter zum Gemeindeamt wo ich dem Wegweiser zur Bürser Schlucht folgte. Bald darauf war ich in der Bürser Schlucht und nahm mir vor diese zügig zu durchlaufen.

14:45 war es als ich aus der Schlucht kam, und ich machte mich gleich auf den Weg zum Bludenzer Bahnhof. Der Zug um 15:09 ist sich super ausgegangen.

Heute habe ich wieder 2 sehr schöne Gipfel kennengelernt. Meine Erwartungen wurden wie fast immer weit übertroffen.











Hike partners: Peter1985


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»