COVID-19: Current situation

Schafwisspitz, Stöllen und Lütispitz


Published by carpintero , 13 June 2014, 16h39.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 6 June 2014
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Alpstein   CH-SG 
Time: 7:45
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Route:Laui - Altstofel - Mutteli - Schafwisspitz - Stöllen - Lütispitz - Windenpass - Türlisboden - Laui
Access to start point:PW bis Unterwasser (Parkplatz Laui)
Maps:1114 (Nesslau)

Der Bericht *Lütispitz 1987 m Überschreitung Schafwisspitz - Stöllen; neues Gipfelkreuz und eine 179. Besteigung von Ivo66 enthält eine gute Beschreibung der Route zwischen dem Schafwisspitz und dem Lütispitz.

Vom Parkplatz Laui laufen wir auf dem markierten Weg Richtung Gräppelensee. Unterhalb der Alp Altstofel biegen wir in den Weg ein, der zur Alphütte führt. Dem Weg folgend treten wir in eine Weide ein, wo kurz nach unserem Eindringen vier von den Tieren losrennen. Es dauert einen Augenblick, bis wir realisieren, dass sie zu uns rennen und wir verharren noch einen Moment, um zu sehen was passiert. Die Tiere machen weder den Anschein, als seien sie nur neugierig, noch verlangsamen sie ihr Tempo. Wir befinden uns zum Glück noch in der Nähe des Zauns und nehmen Reissaus. Hinter dem Zaun in Sicherheit schauen wir zurück - die vier männlichen Tiere beobachten uns immer noch argwöhnisch. Dem Zaun entlang, zwischen den Weiden hindurch, steigen wir zur Alp Altstofel auf. Weiter aufwärts, kurz nach der Alphütte, wiederholt sich das Schauspiel abermals mit anderen Tieren der gleichen Art und wir flüchten erneut, diesmal mühsam durch dichtes Gebüsch. Kurz danach erreichen wir die Alp Mutteli und wir werden bellend von einem Hund begrüsst. Ich bin froh, als die Älplerin auftaucht und sich der Hund beruhigt. Er muss sich offenbar nach der Winterpause wieder an die Berggänger gewöhnen. Wir umrunden die Schattenwand (auch Mutteliwand) östlich (Bild 1, Bild 2, Bild 3) und steigen auf einem gut sichtbaren Pfad zur Alp Schafwis auf. Kurze Zeit später erreichen wir über Wiesen das Gipfelkreuz auf dem Schafwisspitz (Bild 1, Bild 2). Wir halten hier Mittagsrast und geniessen das sagenhafte Panorama. Wir werden von unzähligen Schmetterlingen umkreist.

Der Weiterweg zu den Stöllen ist offensichtlich (Bild) und wir übersehen fast den Ostgipfel, der mit einem kleinen Gipfelsteinmann ausgestattet ist. Ab und zu entdecken wir rote Markierungen, denen wir aber nicht unmittelbar folgen. Plötzlich stehen wir auf dem Stöllen-Westgipfel und das Gipfelbuch gibt uns die Gewissheit, dass wir uns an der richtigen Stelle befinden. Wir steigen wieder zur Senke zwischen Ost- und Westgipfel ab und traversieren auf der Nordseite über ein Schneefeld nach Osten. Zuerst über offene Wiesen, danach über den schönen und teils luftigen Grat (Bild) erreichen wir unschwierig die Nordwestflanke des Lütispitzes (Bild). Ohne Probleme steigen wir den steilen, aber gut gestuften Hang zum Gipfelkreuz hinauf. Der Abstieg vom Lütispitz erfolgt auf dem Normalweg und wir erreichen via Windenpass den Parkplatz Laui.

Hike partners: carpintero


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»