COVID-19: Current situation

Winterwanderparadies St. Antönien


Published by countryboy , 23 February 2014, 18h18.

Region: World » Switzerland » Grisons » Prättigau
Date of the hike:20 February 2014
Hiking grading: T1 - Valley hike
Snowshoe grading: WT1 - Easy snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 4:00
Height gain: 260 m 853 ft.
Height loss: 260 m 853 ft.
Route:ca. 6.5km (hin und zurück)
Access to start point:mit dem Auto nach St. Antönien (Parkplatz 5)
Maps:1:25'000 Kartenausschnitt (schweizmobilcard)

Howdy!

Winterferien: Wer dafür keine Skipisten und Lifte benötigt, ist hier genau richtig. Das ist wohl auch der Grund, warum St. Antönien als Skitouren- und Schneeschuhwanderparadies gilt. Und erst noch erstaunlich schnell und einfach erreichbar.

Heute bei super Wetter sollte es ein Genusstag werden. Eine einfache Wanderung von St. Antönien nach Partnun offenbart die vielen Tourenmöglichkeiten. (Eine dieser Möglichkeiten - den Eggberg - hatte ich mir für den Folgetag zurechtgelegt, sollte aber auf halbem Weg, in etwa bei Gafia, von Schneefall vereitelt werden. Schade.)

In St. Antönien fährt man in Richtung Partnun bis zum letzten Parkplatz (Nr. 5) wenn man will. Dort startet ein gut präparierter Winterwanderweg bis hoch nach Partnunstafel. Die erste Hälfte haben wir ohne, die zweite Hälfte mit Schneeschuhen zurückgelegt, wobei letzteres etwas angenehmer war. Für den Rückweg hatten wir einen Davoser Schlitten im Schlepptau, auf dem sich zwischendurch auch mal gut ein Rucksack anschnallen liess.

Der Weg verläuft regelmässig leicht ansteigend und setzt bezüglich Steigung zwischen Äbi und Partnun zu einem kleinen Schlussspurt an, vor allem wenn man abseits des Weges diretissima den Hügel hochsteigt. Hier musste ich mir auch countrygirls übliche Drohungen anhören, dass wenn das Restaurant Sulzfluh geschlossen sein sollte, ich sonstwas erleben würde. Nun, das Restaurant war geöffnet und wir liessen uns eine feine Gerstensuppe schmecken. Wenn mir die Sonne in den Nacken oder ins Gesicht scheint, schmeckt mir zudem etwas goldig Leuchtendes besonders gut. Jaaaa! Ein Weizenbier!!! :-)

Für den Weg abwärts hatten wir uns eine lockere Schlittenfahrt erhofft. Leider weisen (zu) viele Teilstücke zu wenig Gefälle auf, als dass man durchziehen könnte. So hiess es immer wieder für beide wandern oder für mich ziehen.

Das Weizen und den Dessert eingerechnet, weiss ich nicht, ob wir alle eingenommenen Kalorien verbrannt haben. An die Kalorienbilanz der ganzen Ferien wage ich gar nicht zu denken. ;-) Aber herrlich war es. Nachahmenswert.

Gruss,
countryboy

Hike partners: countryboy, countrygirl


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT3
AD
23 Feb 13
Sulzfluh (2817 m) · alpinos
AD
10 Apr 21
Sulzfluh · D!nu
PD
PD+
7 Mar 13
Riedchopf 2552m · Robertb

Comments (2)


Post a comment

heluka says: Jetzt hat es mehr Schnee
Sent 23 February 2014, 20h11
Die Bilder von diesem schönen Ort kommen mir vertraut vor. Es sieht so aus, als ob es in der Zwischenzeit etwas Schnee gegeben hat. Schöne Aufnahmen hast du gemacht!
Gruss Heini

countryboy says: RE:Jetzt hat es mehr Schnee
Sent 1 March 2014, 11h26
Salü Heini
So ist das mit den Kommentaren; wenn man sie nicht gleich beantwortet, gehen sie fast vergessen. Sollte zwar nicht passieren, aber scheint, als hätte ich deinen Bericht von Ende Januar damals nicht gesehen. Das mit den schönen Aufnahmen kann ich nun mit bestem Wissen und Gewissen mit "Danke, gleichfalls!" zurückgeben. :-) Tatsächlich hat es vor unserer Ankunft rund 30cm Neuschnee gegeben.
Gruss, Yves


Post a comment»