COVID-19: Current situation

Aus dem Walsertal auf Novaspitze und über die Gamsfreiheit


Published by goppa , 3 September 2013, 00h56. Photos by the participants

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Lechquellengebirge
Date of the hike:24 August 2013
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 6:30
Height gain: 1447 m 4746 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Route:Marul Engel, Ob.Nova-Alpe, Novaspitze, Gamsfreiheit, Els-Alpe, Tiefenseesattel, Tiefenseealpe, Marul
Access to start point:Autobahn A14 Richtung Bludenz bis Ausfahrt Nenzing, über Ludesch nach Thüringen, abzweigen nach Raggal, bis Marul (nach dem Ortszentrum führt eine Straße (Wegweiser Novaalpe) rechts hinunter zum Marulbach und Wanderparkplatz
Maps:SLK 238 Montafon

Heute sind wir im landschaftlich schönen und weniger frequentierten Grosswalsertal auf Tour und fahren nach Marul. Nach dem großen Wanderparkplatz rechts der Straße führt beim Wegweiser "Novaalpe" eine schmale Straße hinunter zum Marulbach, wo das Auto gut abgestellt werden kann.

Stille Tour auf die Novaspitze:
Der Walderlebnispfad führt hinein zur "Enge" wo der Bach tief unten in der Schlucht rauscht und ein schmaler Steig hinaufführt zur aufgelassenen Oberen Novaalpe mit der holzgeschindelten Jagdhütte. Unser wenig begangener Weg zieht durch Latschen weiter hoch bis zum Novafürkele, wo linkerhand Steigspuren den ersten Gratkopf westlich umgehen und schließlich hinauf zum Grat und zur Novaspitze leiten. Besonders beeindruckend ist vom Grat die Sicht auf den benachbarten prächtigen Novaturm 2020m mit seiner senkrechten SW-Kante und der steilen Süd-Plattenwand (W.Flaig: Südwand III-IV Furtenbach-Führe). Das ist nichts für uns! Wir steigen über den Grat zum Gipfelkreuz der Novaspitze, wo wir nach 2 Stunden Wegzeit rasten, Susis pikante Brötchen jausnen und im Gipfelbuch blättern, bis uns die lästigen Flugameisen vertreiben.

Gamsfreiheit, Überschreitung von Ost nach West:
Zurück zum Fürkele und über den Wanderweg Richtung Faludriga etwas absteigen, bevor es mit flottem Schritt wieder hinaufgeht zum Faludrigasattel 1984m und steiler über die Ostrampe auf die Gamsfreiheit. Dunkle Wolkentürme ziehen vom Rätikon herüber und es beginnt etwas zu tröpfeln. Nach einer guten Stunde stehen wir auf der Gamsfreiheit 2211m, halten uns jedoch im kühlen Wind nicht lange auf und steigen erst über Felsgelände, danach durch Latschengassen hinab zur schönen Elsalpe, wo wir uns in die holzgetäfelte Gaststube setzen und etwas trinken. Bald beginnt es richtig zu regnen - nützt nichts, wir müssen trotzdem weiter. Auf der breiten Schotterstrasse hinaus zum Tiefenseesattel, wo wir hinuntersteigen zur blumengeschmückten Tiefenseealp. Leider ziehen heute Nebelschwaden, aber es regnet zumindest nicht mehr so stark. Über die Alp Richtung Osten, erst auf einem schmalen Wiesenweg, dann durch den Wand steiler talwärts, bis der Elsbach oberhalb des Wasserfalls auf einem Brücklein überschritten wird. Weiter geht es über den Wanderweg talwärts zum Marulbach, wo wir wieder auf den Waldlehrpfad treffen, der hinausführt nach Marul.

Hike partners: goppa, susi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»