COVID-19: Current situation

Elatour halbe & Gipfelbuchrettung Pizza Grossa


Published by Alpin_Rise , 15 July 2013, 17h14.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike:12 July 2013
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height gain: 1550 m 5084 ft.
Height loss: 1650 m 5412 ft.
Access to start point:cff logo Preda
Access to end point:Wanderbus Savognin, Val d'Err zur Zeit Dienstag/Freitag bzw. Mittwoch Plang la Curvanera.

Die klassische Umrundung des Piz Ela ist wohl eine der schönsten Wandertouren in Mittelbünden. Dabei betrachtet man den Dolomit-Koloss aus allen möglichen Perspektiven, Labyrinthe aus Schluchten, Felstürmen und Bändern. Die Perlen der Tour sind die südseitigen, sehr abgelegenen Seen auf über 2500m. Und das Val Mulix sucht seinesgleichen - viele Highlights, für die man sich am besten zwei Tage Zeit nimmt, obwohl die Wanderung auch in einem zehnstündigen Gewaltsmarsch durchgeführt werden kann.

Wir nutzten die schönsten Teilstücke für eine Wanderung von Preda nach Tinizong. Dabei liegt als kleiner "Imbiss" die Pyramide der Pizza Grossa auf dem Weg, je nach Appetit liegen noch andere Gipfelchen auf dem Weg. Für den Abstieg ins Oberhalbstein kann bei geschickter Planung der Wanderbus von Savognin Tourismus ab dem Val d'Err oder ab Plan Curnavera genutzt werden, richtiges Timing vorausgesetzt.


Wohl die schönste mittelschwierige Wanderung im Herzen Mittelbündens

Preda ab 10.15 und durchs schöne Val Mulix, dann rechts abbiegend ins Val Tschitta und in nahrhaftem Anstieg zur Furschella da Tschitta, auf immer noch ausgedehnten Schneefeldern, T3. 
Unter der Südwand des Piz Ela hinunter in die Mulden der Laiets - bezaubernde Landschaft. Hier peilen wir den Ostgrat der Pizza Grossa an, ein schuttiges Vergnügen, das jedoch keine grossen Schwierigkeiten bereithält, T4+.
Auf dem Gipfel retten wir noch das schöne Gipfelbuch von Ivo66, das ca. 3m neben dem Steinmann im Schutt lag - ein Sturm/Gewitter und es wäre die Südflanke hinunter!

Für den Abstieg ins Val d'Err bietet sich die Steile Mulde von Egypta an, wir ziehen aus landschaftlichen Gründen jedoch den Nordgrat vor, verlassen diesen bald nach der Schlüsselstelle (T4+) durch eine steile Schuttrinne und surfen auf steilem Altschnee bis kurz vor den Lai Tigiel. Dort merken wir, dass der reservierte Wanderbus um 16.30 in Tgant Pensa im Val d'Err in 35 min (!) abfährt. Ein Ultraspurt über 800 Höhenmeter bringt uns auf die Minute genau hinunter, puha!

Hike partners: Alpin_Rise


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»