COVID-19: Current situation

Diesmal erfolgreich auf die Oltschiburg


Published by Domino , 15 July 2013, 23h16. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Oberhasli
Date of the hike: 9 July 2013
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 4:45
Height gain: 975 m 3198 ft.
Height loss: 975 m 3198 ft.
Route:Chruttmettli, Urserli, Oltschiburg, Bielen, Oberfeld, Sattel, Urserli, Chruttmettli
Access to start point:PW
Access to end point:PW
Maps:Brienz 1209

Wir starten heute beim Chruttmettli (Ende der Fahrstrasse) und wandern bei schönem Sommerwetter los. Mehrere Trupps sind ab dem Urserli mit der Instandsetzung des Wanderwegs beschäftigt.

So um den Pt. 1877 steht ein blau-weisser Wegweiser mit der Aufschrift "Burg".  Wir folgen ihm durchs hohe Gras steil aufwärts und sehen bald die Markierungen am Fels. Die Schlüsselstelle ist neuerdings, ganz zu Axis Missfallen, durch Seile entschärft. Da zahlreiche Griffe und Tritte vorhanden sind, kann man sie auch gut ignorieren. Bald haben wir die felsige Stufe überwunden und bewältigen den restlichen Aufstieg mehrheitlich im Gras.

Ich kann das ambitiöse Tempo nicht länger mithalten und falle kurz vor dem Gipfel etwas zurück. Ca. 1/2m vor meinen Schuhen flattert plötzlich ein Schneehuhn auf und spielt "verletztes Huhn". Einige Sekunden später wuseln 6-10 goldbraun gescheckte Schneeküken um mich herum und verschwinden dann eiligst wieder unter Grasbüscheln und ähnlichem. Verdutzt verlasse ich rasch die Stelle, um nicht noch mehr Unruhe zu stiften und erreiche nach ca. 1.5h ebenfalls den Gipfel.

Auf einem Schneerest erfrischen sich ein paar Schafe. Sie und ihre Gefolgschaft begleiten uns etwas später laut blökend im Abstieg. Der schwach erkennbare Pfad führt uns über herrlich blühende steile Wiesen unter den 2 Vorgipfeln durch, dann immer besser sichtbar via Chübel und Chratz hinunter auf den Weg. Nach der Brücke über den Oltschibach geht es auf der Fahrstrasse hinauf nach Bielen. Die Alp ist reich bevölkert mit Schweinen, Ziegen und Rindvieh. Weiter dem Bach entlang zur Alp Oberfeld, wo wir den rot-weiss markierten Bergweg hinauf zum Sattel nehmen.

Mittlerweile hat sich ein Gewitter zusammengebraut, was uns veranlasst, das Axalphorn für heute links liegen zu lassen. Ein kluger Entscheid, denn schon bald fällt der erste Regen auf die eh schon rutschigen Felsen im Abstieg zum Urserli. Gut angefeuchtet erreichen wir schliesslich wieder das Chruttmettli.

Einmal mehr war es ein Genuss, über bunt blühende Wiesen zu wandern und ich konnte mich beim Fotografieren nur schwer beherrschen ;o)

Merci Axi für die tolle Tour und deine Geduld.

Hike partners: Axels, Domino


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T5-
T5
13 Nov 11
Oltschiburg und Axalphorn · Zaza
T4+
T5-
23 Jul 12
Oltschiburg · elsbeere
T5-

Post a comment»