Adler, Flugzeuge und Oltschiburg


Published by babu , 9 October 2010, 14h11.

Region: World » Switzerland » Bern » Oberhasli
Date of the hike: 7 October 2010
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 1 days
Height gain: 1200 m 3936 ft.
Height loss: 1200 m 3936 ft.
Route:Laubschiboden - Blatti - Chratz - Oltschiburg - Wirzen - Laubschiboden
Access to start point:mit PW von Meiringen nach Laubschiboden
Maps:1209

Oltschiburg - ein zu Unrecht selten begangener 1A-Aussichtsgipfel. Der einfachste Zugang führt über die Ostseite des Berges. Wir wählen für unsere Umrundung als Aufstieg den "Schafweg" und für den Abstieg den Weg über die Nordseite.

Wir starten in Laubschiboden und steigen auf einer Pfadspur (markiert) hinauf zum Chratzwald. Nach dem Überqueren des Oltschibaches erklimmen wir direkt eine steile Grashalde und finden die Fortsetzung des Weges im nordwestlichen Eck des Waldrandes (rotes Fähnchen, Punkt 1'534). Jetzt gehts stetig hinauf, zuerst ostseitig und schliesslich südseitig des Berges. Der Aufstieg ist vielseitig und bietet immer wieder herrliche Tiefblicke. Schlüsselstellen sind keine eingebaut, daher max. T3. Sobald der Grat erreicht ist, wird die grosszügige, grasige Gipfelpartie ersichtlich. Ohne Probleme erreicht man den höchsten Punkt (es hat hier sogar 2 Gipfelkreuze!). Das Gipfelbuch verrät, dass keine Menschenmassen diesen wunderschönen Aussichtspunkt besuchen. Seit dem Nov. 2009 sind kaum 5 Seiten gefüllt (Axi, merci noch fürs Buchdepot...;-).

Leider wird die Einsamkeit und Stille heute von hartnäckigen und lärmigen Kampfflieger unterbrochen. Nächste Woche findet irgend so ein Schiess-Event statt und jetzt üben die Jungs noch fleissig mit ihren schnellen Jets. Na ja, irgendwann haben wir genug vom Schauspiel und steigen auf der Nordseite der Oltschiburg wieder ab. Der Weg ist dank Steinmännchen und Markierungen (blau - weiss -blau) nicht zu verfehlen. Nebst einer steilen Grashalde (bei Nässe heikel) bietet diese Variante auch eine kurze T5-Stelle. Rund 10 Meter werden am besten rückwärts abgeklettert (Kabel). Bald treffen wir auf den Weg, der uns wieder über "Uf dr Flue" und "Wirzen" zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Hike partners: babu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4+
T5-
23 Jul 12
Oltschiburg · elsbeere
T5
12 Oct 08
Oltschiburg · Zaza
T4 I
T5
5 Jul 11
Oltschiburg 2'233m · saebu

Comments (4)


Post a comment

Lukas71 says: Gut lebt ihr...
Sent 9 October 2010, 14h32
...noch. Denn die Oltschiburg legt genau in der Schusslinie der Kampfflugzeuge..!!!!! :-O
Schau mal auf der Karte.
Die Flugzeuge fliegen ziemlich genau von SW durchs Lütschental und das Schiessziel ist in der Nähe von Pt. 2174m (SE-Grat zwischen Tschingel und Axalphorn). Wenn du da eine Linie ziehst, so landest du auf der Oltschiburg. Ich war auch schon oben, aber da haben sie zum Glück nicht geschossen.
Also nächstes Mal besser im Sommerhalbjahr auf die Oltschiburg, denn die Schiessübungen finden meistens im Winterhalbjahr statt.
Trotz allem hast du sehr schöne Bilder "geschossen" =))

Grüsse, Lukas

Deleted comment

babu says: RE:Gut lebt ihr...
Sent 9 October 2010, 21h54
Wir waren uns dieser Schiess-Gefahr bei der Routenplanung leider überhaupt nicht bewusst... Der Fokus war auf die Schwierigkeit der Tour gerichtet...;-).

@ Lukas: Merci fürs Kompliment ;-)

Gruss, Andrea

Lukas71 says: Benutzerbild
Sent 9 October 2010, 22h06
Sali Andrea
Sich dieser (Schiess-)Gefahr auszusetzen hat sich anscheinend gelohnt. Jetzt hast du ein cooles, neues Benutzerbild =))

Grüsse, Lukas


Post a comment»