Visperterminen-Simplonpass


Published by Domino , 1 July 2013, 23h31. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:25 June 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 5:45
Height gain: 1545 m 5068 ft.
Height loss: 878 m 2880 ft.
Route:Visperterminen, Giw, Gibidumsee, Gibidum-Pass, Nanztal Pt. 1817, bistine-Pass, Pt. 1923, Simplon-Pass
Access to start point:cff logo Visperterminen
Access to end point:cff logo Simplonpass
Maps:Raron 1288, Simplon 1309, Brig 1289

Ob ich Lust habe, ins Wallis zu fahren? Aber ja doch!

Los geht es bei der Post Visperterminen. Wir wandern vorbei an der Talstation der Luftseilbahn, auf einem Pfad über Wiesen hinauf bis auf die Fahrstrasse. Nach einigen Metern zweigt ein breiter Waldweg ab, der, vorbei an unzähligen grossen Bildstöcken hinauf nach Giw führt, wo die Seilbahn endet.

Weiterhin auf breitem Weg erreichen wir Pt. 2129 und nehmen den Wanderweg zum Gibidumsee. Es ist sehr windig und wir wollen uns etwas überziehen. Dabei entledige ich mich meiner Kamera, die am Hüftgurt des Rucksackes hing. Sie hüpft munter abwärts, richtig - in den See! Ich erwische sie gerade noch im eisigen Wasser, bevor sie definitiv versinkt. Noch 1-2 Bilder, dann quittiert sie ihren Dienst :o(

Wir beraten, wie unsere weitere Wanderung aussehen soll. Der Schnee ist recht nah, also keine Experimente. Die Wahl fällt auf das Ziel Simplonpass. Dazu steigen wir auf einem Kiessträsschen hinunter ins Nanztal. Beim Pt. 1817 überqueren wir die Gamsa und steigen auf gutem Weg dem Bistinepass entgegen. Eine grosse Wächte versperrt uns den Weg. An geeigneter Stelle übersteigen wir sie und gelangen wieder auf den Weg. Bis zum Pass sind noch 2 kleinere Schneefelder zu überqueren.

Lange verweilen mögen wir auf dem Pass nicht, da ein starker und eisiger Wind bläst. Im Abstieg überqueren wir noch etliche Schneefelder, aber nur das erste ist etwas anspruchsvoller, da relativ steil. Dazwischen wandeln wir in mitten von Frühlingsblumen und haben einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden Gipfel. Mit jedem Meter, den wir absteigen wird die Flora üppiger, der Wind weniger rauh. Auf einem angenehmen Bergweg erreichen wir nach einem kurzen Gegenanstieg schliesslich den Simplonpass.

Oberhalb von 2000m mag der Frühling noch nicht so recht zu überzeugen und es liegt noch teilweise Schnee, der bei den heute herrschenden Temperaturen nicht heftig schwindet.


Hike partners: Aemmitauer, Domino


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
T2
27 Sep 14
Suonenwanderung zum fünften.... · Baldy und Conny
T2
T2
T2

Post a comment»