COVID-19: Current situation

Cimetta (1671 m)


Published by Max , 10 April 2013, 20h37.

Region: World » Switzerland » Tessin » Locarnese
Date of the hike: 6 April 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Poncione Piancascia 
Time: 6:00
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Access to start point:Locarno, Madonna del Sasso

Nachdem einige hikr Mitstreiter dermassen schöne, vor allem sonnige Fotos vom Tessin eingestellt hatten, nehmen wir die Fährte auf und recherchieren vor Ort. Bereits der Anstieg über die diversen Scalinas, immer schön beschildert Richtung San Bernardo, macht Spass, schaut's in den Gärten doch schon richtig nach Frühling aus.

Auf den zahlreichen Serpentinen, die das Weglein in's Dörfchen zurücklegt, hören wir es ständig rascheln, etliche Eidechsen sind unterwegs. Immer wieder bieten sich schöne Blicke auf den See, besonders vom kleinen Kirchlein oberhalb der Siedlung San Bernardo. Dort wird der Weg zum Steig, der nach Cortacchio führt. Oberhalb der paar Häuser folgen wir an einem Wegweiser dem unbezeichneten Weg nach Osten, der sich nach einem Schwenk durch schönen Lärchenwald nach oben zieht.

An einem weiteren Wegweiser geht's wieder rechts und jetzt ist's eigentlich nicht mehr zu verfehlen. Das große Kreuz an der Capanna Lo Stallone sieht man von Weitem. Wie befürchtet, liegt auf ca. 1500 m Schnee. Um mit wenig Stapferei zur Cimetta hoch zu kommen, nutzen wir die aperen Grashänge, so weit als möglich.

Der Ausblick von der Cimetta kann sich sehen lassen, auch wenn die Sonne hin und wieder hinter Wolken verschwindet. Eigentlich wär's jetzt auf die Cima della Trosa nicht weit, allerdings stehen wir an der Bassa di Cardada im nassen Tiefschnee, das lädierte Knie im Zusammenspiel mit einer dunklen Wolke über dem Gipfel lassen die Begeisterung sinken. Vielleicht ein Bier? Der Wirt der Capanna Lo Stallone scheint ein Bluesfan zu sein, da sind wir richtig. Sein Hüttenhund (18 Monate alt) erwacht aus dem Koma, freut sich wie ein Schnitzel über den Besuch und ist kaum zu bändigen.

Nach der Einkehr geht's schliesslich mit etwas Spirit im Blut bergab. Die Sonne scheint wieder auf unser Steiglein, es ist warm. Hier könnte man es lange aushalten. Unser Abstieg zieht sich etwas in die Länge und zur Madonna del Sasso wollen wir auch noch...


Hike partners: Max


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
8 Jun 20
Cimetta...endlich einmal... · Pfaelzer
T3
T2
16 Dec 15
Cimetta mt 1671 da Orselina-all'Eco · turistalpi
T2
12 Jun 13
PUNTA DELLA TROSA mt.1869 · veget

Post a comment»