COVID-19: Current situation

Fockenstein (1562m) - von Frühling keine Spur


Published by felixbavaria , 25 March 2013, 18h15. Text and phots by the participants

Region: World » Germany » Alpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike:24 March 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 4:45
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Access to start point:PKW nach Bad Wiessee (Beschilderung Söllbachtal-P); P kostet 4 Euro pro Tag
Maps:Kompass 8

Bei mäßiger Wettervorhersage ging es mal wieder in die Bayerischen Voralpen.

Eisiger Wind empfing uns bereits beim Marsch am schattigen Söllbach entlang. Danach ging's auf der nicht sonderlich attraktiven Forststraße zur Aueralm - wer mag, kann die Telefonmasten zählen, etwa bei Nr. 100 ist die Hütte endlich erreicht.

Danach wird das Gelände deutlich interessanter. Auf guter Spur queren wir die durchaus steilen Südhänge des Fockensteins Richtung W zu einer weiteren Alm, und von dort zu einem kleinen Sattel. Etwas steiler geht es anschließend nach NO zum Gipfel hinauf, hier waren die Schneeschuhe recht nützlich.

Die Sicht war am Tourtag leider etwas eingeschränkt (diesig) - schade, denn an sich ist der Fockenstein ein toller Aussichtsberg.

Abstieg über den teils steilen und wg. Wildschutz offiziell verbotenen Sommerweg (Ostrücken) - leider sind die entsprechenden Schilder so aufgestellt, dass man sie beim Aufstieg über die übliche Winterroute nicht erkennen kann und beim Abstieg erst dann sieht, wenn man bereits ca. 50 Höhenmeter abgestiegen ist. Sorry Gamsen und Rauhfußhühner, nächstes Mal wissen wir es besser.

Bald ist die Alm erreicht und auf der vereisten Straße geht es im Eiertanz zurück ins Tal.

Fazit: Sieht man vom Hatscher zur Aueralm ab, ist es eine lohnende Unternehmung für die Übergangszeit.

Schwierigkeit WT3 für die im Winter nicht empfehlenswerte Abstiegsroute über den Ostrücken, sonst deutlich einfacher (meist T1).

Hike partners: felixbavaria, 83_Stefan


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

ADI says:
Sent 25 March 2013, 18h28
tja, Buam, ein hartes Jahr für Sommerliebhaber!
Durchhalten, des werd' scho.....

VLG vom ADI

maxl says: RE:
Sent 25 March 2013, 21h00
wird Zeit, unsere "Bürgerinitiative Winterstopp" oder "PRO Klimawandel" wieder mal etwas zu befeuern. Aktionstreffen, Demonstrationen, ein Volksbegehren und vor allem: persönliche Initiative. Plastikmüll im Garten verbrennen, Auto tagsüber laufen lassen, Heizung hoch und Fenster auf, jeder kann SOOOOO viel tun... dann ist's endlich vorbei mit der weißen Pracht. Und mit dem Bootsverleih an der Nordseeküste am Herzogstand könnt's dann auch was werden.....
:-)

83_Stefan says: RE:
Sent 26 March 2013, 10h55
Ja genau, vorbildlich ist der, der ein eigenes Braunkohlekraftwerk im Garten hat. Und damit's noch besser geht, muss man die Kohle vor dem Verheizen anfeuchten ;-) .
Die Eisbären bekommen halt dann einfach Sonnenbrillen auf die Nase...


Post a comment»