COVID-19: Current situation

Fockenstein (1564m)


Published by Tef , 15 May 2015, 16h11.

Region: World » Germany » Alpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike:19 March 2015
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Access to start point:A8 München Richtung Salzburg - Abfahrt Holzkirchen, in Gmund rechts nach Bad Wiessee - am südlichen Ortsende rechts Richtung Hotel Sonnenbichl. Dort großer Wanderparkplatz. Derzeitiger Kostenpunkt für den gesamten Tag: 4€ oder nix, wenn man nicht zahlt und nicht kontrolliert wird
Maps:Kompass 8

Nach langer Zeit gings mal wieder in die Bayerischen Voralpen. Der Fockenstein ist natürlich kein Unbekannter, nur im Winter war ich bisher nicht oben.
Der Gipfelaufbau ist nicht immer ganz Lawinen sicher, heute war das kein Problem. Ich hatte als Weg den Anstieg von den Sonnenliften direkt über den Rücken bis zur Aueralm und dann von dort über den Ostgrat direkt hinauf zum Gipfel. Zurück zur Aueralm gings dann außen rum übert die Neuhüttenalm.
Los geht es vom Parkplatz direkt steil über die geschlossenen Skipiste hinauf und oben auf einer breiten Forststraße in den Wald hinein, eine kleine Lichtung sorgt im faden Nutzwald für Abwechslung, dann betritt man rund um die Wachselmosalm schönes freies Gelände. Leider ist es heute sehr dunstig, denn die Aussicht wäre recht schön.
Nun geht es geradewegs abwärts in einen Sattel, wo man asuf eine breite Forststraße trifft. Auf dieser geht es zusammen mit Don Fados hinaus zur Lichtumg rund um die schöne Aueralm. Man wandert daran vorbei direkt auf den Ostgrat zu. Die Almstraße schwenkt nach links und umgeht ihn, da es aber Spuren gibt, nehme ich den Direktanstieg in Angriff.
Der Schnee ist griffig und mit Schneeschuhen viel besser zu gehen als zu Fuß. Nur der extrem steile Schlußanstieg ist teilweise schon aper, weswegen ich hier die Schneeschuhe auf den Buckel schnalle.
Oben bietet der Fockenstein viel Platz, heut ist eh nix los, und eine schöne Rundumsicht, heute wie gesagt etwas "verklärt".
Runter geht es dann über das Fensterl hinab in einen Sattel und von dort nach links über die Neuhüttenalm wieder zurück zur Aueralm und weiter auf dem Anstiegsweg.

Hike partners: Tef


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Erdinger says:
Sent 15 May 2015, 16h20
Ein paar Tage vorher war ich mit den Skiern oben. Gut, dass ich die vier Euro bezahlt hatte: Als ich unten ankam, war doch tatsächlich eine Dame unterwegs und hat die Tickets kontrolliert. Da ham dann einige a "Pickerl" verpasst bekommen. 4 Euro is scho irgendwie happig und das absolute Maximum meiner Meinung nach.
LG - Alex

Tef says: RE:
Sent 18 May 2015, 21h14
Hab schon gesehen, daß du die tour kurz vorher mit Ski gemacht hast :-)
Da ich ganz allein auf dem rieisgen Parkplatz war, hab ich es gewagt nix zu zahlen :-)
ich finde die hohen Parkplatzgebühren inaktzeptabel, hier bereichert sich die Gemeinde am Wanderer! Die Parkgebühren sollen ausschließlich zur Instandhaltung herhalten, da müßte max. 2 € reichen
lg
Tef


Post a comment»