COVID-19: Current situation

Vom Brisenhaus über den Brisen


Published by poudrieres , 6 January 2013, 20h01.

Region: World » Switzerland » Nidwalden
Date of the hike: 6 January 2013
Snowshoe grading: WT5 - Alpine snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: Bauen - Brisen - Bürgenstock   CH-NW   CH-UR 
Time: 4:00
Height gain: 650 m 2132 ft.
Height loss: 1250 m 4100 ft.
Access to end point:Bergbahn Niederrickenbach 7-12Uhr/13-19Uhr (alle 30 Minuten), dann weiter mit PW oder SBB
Accommodation:Brisenhaus SAC
Maps:245 S Stans

Brisen (2404m).

Von diesem Gipfel der ersten Reihe bieten sich beeindruckende Weitblicke bis ins Jura oder den Schwarzwald.

Nach dem Aufstieg vom Vortag nahmen wir nun diesen beeindruckenden Gipfel am Eingang des Engelberger Tales in Angriff. Kurz nach 8 Uhr sind wir oberhalb des Brisenhauses allein mit ein paar Schneehühnern, die in den Hängen des Elfers ihren Morgenspaziergang machen. Nach der klaren Nacht kommen wir auf dem gefrorenen Harschdeckel gut voran. Auch die Querung unter dem Brisen ist gut begehbar. Für den Abstieg wählen wir das Freeride-Paradies Haldigrat und finden dort immer noch wenig zerfahrene und daher homogene Hänge für einen bequemen Abstieg. Nur das letzte Stück entlang der leeren Piste von Planggen bis Alpboden ist wie erwartet hakelig.

In der Kabine der Bergbahn finde ich in einer alten Ausgabe des SAC Magazins (1/2012) ein Zitat von Walter Bonatti: "Man vergesse nicht, dass die großen Berge lediglich den Wert haben, den der Mensch ihnen zumisst. Ansonsten bleiben sie nur ein Haufen Steine." Der Brisen jedenfalls hatte für uns einen Wert.

Route: Brisenhaus - P.2080 - Steinalper Jochli - Brisensattel - Brisen - Haldigrat bis vor P.2084 - Heitibüel - Dräckgaden - Chäserstadtgraben - Alpboden - Niederrickenbach.

Orientierung: Vom Brisenhaus ungefähr dem Sommerweg folgen bis P.2080 (Wegweiser). Hinter der kleinen Erhebung bei 2100m in den Durchlass über dem Elfer queren (Wächte). Im Ausläufer des Zwölfer bei ca. 2150m markiert ein Steinmann den Einstieg in die Querung unter P.2222 ins Steinalper Jochli. Entlang des Grats weiter aufsteigen und bei 2210m von der NW- auf die SO-Seite wechseln. Querung unter dem Gipfel bis über die Abfahrtsrinne und in den Sattel aufsteigen. Von dort zu Fuss zum Gipfel des Brisen aufsteigen. Abstieg Richung Haldigrat bis über das Couloir, das unter dem Gipfel auf den Heitibüel hinabzieht. Erst über die linke Schulter von Heitibühl und Dräckgaden und dann rechts des Chäserstadgraben, später entlang der Piste nach Alpboden absteigen. Von hier auf dem Fahrweg zurück nach Niederrickenbach.

Schwierigkeit: WT5.

Bedingungen: Nach der klaren Nacht Bruchharsch oberhalb der Hütte bis zum Brisensattel. An den sonnenexponierten SO- und SW-Graten des Brisen bereits um 10 Uhr aufweichend. S- und SW-Flanken mit Ausaperungen. In der Abfahrt vom Haldigrat ebenfalls Bruchharsch.

Ausrüstung: Schneeschuh-Tourenausrüstung, Pickel und Steigeisen.

Respektiere deine Grenzen - Wildruhezonen und Wildschutzgebiete Stand März 2013:
Wildruhezonen


Hike partners: poudrieres


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3+
24 Sep 13
Brisen 2404m Überschreitung · raazaa
T3
22 Sep 13
Brisen et Haldigrat · stephen
T3
T3
T3
14 Oct 19
Brisen · chaeppi

Post a comment»